Bücher und mehr bei
In Partnerschaft mit amazon
AMAZONE @ facebook

AMAZONE @ youtube

AMAZONE @ instagram


Bücher und mehr bei
In Partnerschaft mit amazon

Rückblick auf den Berater- und Hochschultag 2012

Berater- und Hochschultag 2012In der sechsten Auflage fand am 9. Mai 2012 der traditionelle Berater- und Hochschultag im Hause AMAZONE statt. In diesem Jahr hat AMAZONE die Gelegenheit ergriffen und die Berater- und Hochschultage exklusiv vor der Hausmesse AMATECHNICA am Stammsitz in Hasbergen-Gaste durchgeführt.

Ziel des Tages ist ein reger und praxisnaher Meinungsaustausch unter Fachleuten zu aktuellen und zukünftigen Themen in der Landwirtschaft. In diesem Jahr lagen die Schwerpunktthemen bei Pflanzenschutztechnik, Düngetechnik und Elektronik. Im üblichen, jährlichen Wechsel werden in der ersten Juniwoche 2013 wieder die Themen Bodenbearbeitung und Sätechnik in Huntlosen im Mittelpunkt stehen.

Mit rund 100 Besuchern war die Veranstaltung sehr gut besucht. Neben diversen Teilnehmern aus dem Beratungswesen und der Wissenschaft waren auch Nachwuchskräfte von den Hochschulen Göttingen, Hohenheim und Weihenstephan mit von der Partie. Nicht fehlen bei einer solchen Veranstaltung darf natürlich der Einblick in die modernen Produktions- und Fertigungsmethoden des Unternehmens. Neben der Werksbesichtigung des Stammwerkes in Gaste konnten sich die Besucher auch einen Eindruck über die Montage des Selbstfahrers PANTERA und der gezogenen Spritzen UX im jüngst erweiterten Zweigwerk in Leeden machen. Großen Eindruck machte auch die mondernste Streuhalle der Welt am Standort Gaste.

Pünktlich um 10:00 Uhr konnte Dr. Rainer Resch, Leiter F&E und Mitglied der Geschäftsleitung, dann den Startschuss im ACTIVE Center geben und dabei viel Positives berichten. Neben einer erfreulichen Umsatzentwicklung der gesamten AMAZONE-Gruppe und zahlreichen Innovationen bei den AMAZONE-Produkten werden auch die Strukturen ständig angepasst sowie der Mitarbeiterstamm ständig erweitert. In einem kurzen Einführungsvortrag von Stefan Kiefer, Leitung Produktmanagement, wurden aktuelle Erkenntnisse aus dem AMAZONE-Feldversuchswesen sowie Zukunftstrends zu Einzelkornsaat Raps, Strip Till und Tauspritzung vorgestellt.

Für eine effektive, direkte Kommunikation wurden die Teilnehmer im Anschluß in vier Gruppen geteilt. Im Stationsbetrieb von jeweils einer Stunde war ausreichend Zeit, neueste Technologien und Verfahren intensiv zu diskutieren.

Station 1 – Elektronik
ISOBUS live show: diverse ISOBUS-Geräte wurden im Einsatz gezeigt und die Zusammenhänge erläutert. Zur Verdeutlichung der Chancen und Grenzen kamen neben AMAZONE Düngerstreuern an diversen Terminals auch Wettbewerbsgeräte an AMAZONE Terminals zur Vorstellung.
Ein wichtiges Thema bildeten auch die AgApps für den neuen AMAPAD. EasyFill, WorkToZero und SmartRefill wurden teilweise live vorgeführt, teilweise anhand von Postern diskutiert.

Station 2 – Pflanzenschutztechnik
Das Reinigen von Geräten innen wie außen wurde anhand einer Praxisdemonstration des „Comfort-Paketes“ an einer UX 11200 erläutert und anhand von Messergebnissen detailliert diskutiert. Am PANTERA wurde das Comfort-Paket 2 sowie die Gestänge-Aussenreinigung „BoomWash“ vorgestellt.
Eine intelligente Einzeldüsenschaltung kann mehr: Diese Botschaft übermittelte „AmaSelect“, vorgeführt an einer UX 4200: Die neue, elektrische Einzeldüsenschaltung sorgt für geringe Überlappung und optimale Applikationsqualität bei maximaler Flächenleistung.

Station 3 – Düngetechnik
Immer wieder wird bei Mineraldüngerstreuern die optimale Querverteilung bis zur Feldgrenze diskutiert. Die Leistungsfähigkeit modernster Systeme wurde mit einer praktischen Vorführung der Grenzstreueinrichtung „AutoTS“ am neuen ZG-TS vorgeführt. Bei der Feldbegehung im Winterweizen wurden die pflanzenbaulichen Auswirkungen der Grenzstreueinrichtung AutoTS mit einer Standard-Grenzstreueinrichtung begutachtet und diskutiert. Bei AutoTS fiel die deutlich schärfere „Kante“ im Bestand auf, was klar den Vorteil der neuesten Entwicklung unterstreicht.

Station 4 – ActiveFarming
Gemeinsam mit Dr. Kielhorn von der Hochschule Osnabrück, war die Feldbegehung der Versuchsanlage in Gaste eine wichtige Station. Anhand des typischen 3C-Versuchsaufbaus konnten unterschiedliche Bodenbearbeitungsverfahren am Wintergerstenbestand beurteilt werden. Gezielt ausgehobene Bodenprofile ermöglichten kleinräumige Vergleiche.
Eine Diskussion zu den Verfahrenstrends konnte an den ausgestellten Maschinen vertieft und mit den AMAZONE-Fachleuten diskutiert werden.

Nach den intensiven fachlichen Diskussionen des Tages wurden beim gemeinsamen Abendessen im historischen Gästehaus auch die persönlichen Kontakte weiter vertieft. Zum Abschluss konnte der Landwirt, Gedächtnisgroßmeister und Buchautor Jürgen Petersen die Besucher mit einem eindrucksvollen und sehr unterhaltsamen Vortrag überzeugen, dass es nicht nur die Fachthemen sind, die uns im Leben begeistern sollten.

2013 werden die Berater- und Hochschultage zwischen dem 4. und 6. Juni in Huntlosen stattfinden.