Bücher und mehr bei
In Partnerschaft mit amazon
AMAZONE @ facebook

AMAZONE @ youtube

AMAZONE @ instagram


Bücher und mehr bei
In Partnerschaft mit amazon

Active-Seminare in Hasbergen-Gaste und Rendsburg (13./14.02.2013)

Active-Seminare in Hasbergen-Gaste und Rendsburg (13./14.02.2013)

Das Dachthema beider Seminare lautete „Ackerhygiene – Strategien gegen Problemunkräuter aus Sicht des Ackerbaus und des Pflanzenschutzes“. Rund 100 Gäste besuchten das Seminar in Hasbergen-Gaste und rund 80 Gäste die Veranstaltung in Rendsburg.

Die Vorträge hielten Prof. Dr. Berthold IIgen (Hochschule für Technik und Wissenschaft Dresden, Fakultät für Landbau/Landespflege), Jürgen Schmidt (AMAZONE Produktmanager Bodenbearbeitung), Jan Juister und Tjard Ommen (Juister & Ommen Pflanzenbauberatung ), Stefan Kiefer (AMAZONE Leitung Produktmanagement) und Dr. W. Voegler (Monsanto, Technische Entwicklung Pflanzenschutz). 

 

Ackerbaustrategien zur Bekämpfung von Ungräsern

Prof. Dr. Berthold IIgen

Referent: Prof. Dr. Berthold IIgen (Hochschule für Technik und Wissenschaft Dresden, Fakultät für Landbau/Landespflege)
 
Durch die Zunahme der Mulchsaat nimmt auch die Ausbreitung von Ungräsern zu. Ackerfuchsschwanz ist nicht mehr nur auf schwere Böden in seiner Verbreitung beschränkt, sondern tritt zunehmend auch auf mittleren und leichten Böden auf. Darüber hinaus sind weitere Arten wie Windhalm, Taube Trespe und Roggentrespe zunehmend. Die chemischen Bekämpfungsmöglichkeiten sind vor allem in den Getreidearten nicht zuletzt durch das Auftreten von Resistenzen und durch Einschränkungen bei der Wirkstoffverfügbarkeit begrenzt. Besonders in Raps, aber auch in anderen Blattfrüchten bieten sich daher sehr gute Möglichkeiten schwer bekämpfbare Arten aus-zuschalten.

Bodenbearbeitungstechnik gezielt in Verfahren einsetzen.

Jürgen Schmidt (AMAZONE Produktmanager Bodenbearbeitung)

Referent: Jürgen Schmidt (AMAZONE Produktmanager Bodenbearbeitung)

Um die Arbeitsweise von Amazone Maschinen zu studieren und ständig weiter zu verbessern, hat Amazone im vergangenen Jahrzehnt ein umfassendes Versuchswesen aufgebaut. Dieses liefert nicht nur nachweislich Anhaltspunkte für Optimierungspotentiale, sondern bildet außerdem eine wissenschaftliche Basis, um Empfehlungen für Amazones Kunden auszusprechen, Verfahrenschritte weiter zu verbessern und Informationen für mehr Nachhaltigkeit und höhere Erträge zu gewinnen.

Ackerhygiene – Möglichkeit der Fruchtfolge und Bodenbearbeitung

Jan Juister und Tjard Ommen (Juister & Ommen Pflanzenbauberatung)

 Referent: Jan Juister und Tjard Ommen (Juister & Ommen Pflanzenbauberatung)

Zu den grundlegenden Determinanten der Ackerhygiene zählen die Gestaltung der Fruchtfolge, der Grad an Ernterückständen auf der Bodenoberfläche, organische Düngung, Wind- und Wassererosion und Bodenbearbeitung sowie Feldrandbewuchs.
Umgekehrt nimmt Ackerhygiene unmittelbaren Einfluss auf den Insekten-, Pilz-, Viren-, Nematoden- und Bakterienbefall und Unkrautbesatz. Welche Möglichkeiten bestehen zur Beeinflussung der Feldhygiene?

Weite Reihenabstände in Getreide und Raps – Chancen und Risiken

Stefan Kiefer (AMAZONE Leitung Produktmanagement)

Vortrag von Stefan Kiefer (AMAZONE Leitung Produktmanagement)

Durch weitreichende Fortschritte in der Sortenentwicklung und –Züchtung kann zunehmend über eine Reduzierung der Aussaatmenge in Form von weiteren Reihenabständen nachgedacht werden. Heutige Sorten erzielen einen höheren Ertrag/Ähre und führen zu weniger Konkurrenz in der Reihe. Es ergeben sich höhere Erträge bei verminderten Saatgutaufwendungen.

Empfehlungen zur sachgerechten Anwendung des Wirkstoffs Glyphosat bei reduzierter Bodenbearbeitung/Direktsaat

Dr. W. Voegler

Referent: Dr. W. Voegler (Monsanto, Technische Entwicklung Pflanzenschutz).

Laden Sie sich hier die Präsentation zum Vortrag als pdf-Datei.