Bücher und mehr bei
In Partnerschaft mit amazon

IT-Farming von Amazone im Überblick

IT-Farming von Amazone im Überblick

Amazone fasst seine Aktivitäten rund um die Elektronik unter dem Schlüsselbegriff IT-Farming zusammen. Im Mittelpunkt steht hier beispielhaft das ISOBUS-Terminal Amapad als universelles Bedienterminal, um Bedienung, Mengensteuerung, Überwachung und Dokumentation bei Sämaschinen, Spritzen und Düngerstreuer von Amazone zu optimieren. Durch definierte und offen gelegte Schnittstellen befindet sich das Terminal zugleich im Zentrum eines Netzwerks für den Datenaustausch mit verschiedenen anderen IT-Farming-Technologien.

So ist eine Anbindung an Sensoren, z.B. N-Sensor-Systeme für die teilflächenspezifische Düngung oder Pflanzenschutzmittel-Applikation, aber auch an die Dokumentations- und Auswertungssysteme auf dem Hof-PC bequem und sicher möglich. Die Entscheidung, welches System den jeweiligen Bedürfnissen und Wünschen am Besten entspricht, ist flexibel und Hersteller übergreifend möglich.

Da die Elektronik der Praxis eine Vielzahl sinnvoller, neuer Technologien zur Verfügung stellt, entwickelt sie sich zu einem immer wichtigeren Bestandteil des Intelligenten Pflanzenbaus. Neben den Steuer- und Regelmöglichkeiten der Maschinen ist insbesondere das Datenmanagement zu nennen. So lässt sich z.B. die Erfassung von schlagspezifischen Parametern (darunter z.B. Boden- und Ertragswerte) und Arbeitsdaten sowie deren Dokumentation und Auswertung mehr und mehr automatisieren. Intelligente Sensorik-, Steuerungs- und Regelungstechnologien ermöglichen spürbare Einsparungen von Betriebsmitteln, tragen zur besseren Ausschöpfung der Ertragspotentiale bei und schonen zugleich die Umwelt.

Die oben abgebildete Darstellung der verschiedenen Anwendungen im Bereich IT Farming können Sie hier als pdf-Dokument laden (Beschreibung der Elemente deutschsprachig).