Bücher und mehr bei
In Partnerschaft mit amazon

Regionaler Azubi-Tausch bei den Amazonen-Werken

Klicken Sie für eine vergrößerte Ansicht 

Schon seit 2006 nehmen die Amazonen-Werke am Azubi-Austauschprogramm der VME-Stiftung Osnabrück-Emsland teil. Im Zuge dieses Programms nutzten auch im Jahr 2015 zwei Amazone-Auszubildende die Chance, über fünf Wochen in einem fremden Ausbildungsbetrieb zu arbeiten. Im Gegenzug konnten zwei Azubis anderer Unternehmen die Arbeit bei den Amazonen-Werken in Hasbergen-Gaste kennenlernen.

Einer von ihnen war Louis Schroer, Auszubildender zum Industriemechaniker bei KME Germany in Osnabrück. Er durfte bei Amazone im Bereich Betriebsinstandhaltung mitarbeiten. „Bei einem Landtechnikhersteller wie Amazone kommt es viel mehr auf Feinarbeiten und Justierungen an, während wir bei KME in der Gießerei eher gröber arbeiten“, berichtete er von seinen Eindrücken. Auch Cedric Tenholt, Mechatronik-Azubi bei Elster-Kromschröder, war beeindruckt. Er war mit dem Team der Amazone-Betriebselektriker unterwegs: „Besonders gut gefallen hat mir, dass wir alle Abteilungen kennenlernen durften und immer wieder etwas Neues zu tun hatten.“,

„Wir haben mit dem Azubi-Austausch sehr gute Erfahrungen gesammelt", erklärt Amazone-Ausbildungsleiter Karl-Heinz Rauen. „Wir setzen die Austausch-Azubis bei uns immer in der Instandhaltung ein, weil sie dort alle Bereiche des Unternehmens kennenlernen.“ Als Vorteil für die eignen Azubis sieht er, "dass sie einen anderen Betrieb kennenlernen und sich dort mit neuen Kollegen und Aufgabenstellungen auseinandersetzen müssen. Viele von ihnen merken erst beim Austausch so richtig, wie viel Fachwissen sie in ihrer Lehre schon angesammelt haben und dass ihr Wissen übertragbar ist."

"Ziel des Programms ist es, die jungen Leute einmal über den Tellerrand des eigenen Ausbildungsbetriebs schauen zu lassen“, erklärt Natascha Clasen, Bildungsreferentin der VME-Stiftung, die Hintergründe des Azubi-Austausches der VME-Stiftung. Insgesamt hatten 14 Auszubildende der Metall- und Elektroindustrie im November und Dezember 2015 daran teilgenommen. Neben den Amazonen-Werken beteiligten sich sechs andere Unternehmen aus dem Osnabrücker Land an dem Programm: Die Bedford-Fleischwaren in Osnabrück, Elster-Kromschröder in Lotte, KME Germany in Osnabrück, Volkswagen Osnabrück, ZF Friedrichshafen in Lemförde und die Georgsmarienhütte GmbH.