Bücher und mehr bei
In Partnerschaft mit amazon

39. FIMA mit Auszeichnungen ein voller Erfolg

Klicken Sie für eine vergrößerte Ansicht 

Vom 16. bis zum 20. Februar 2016 fand in Zaragoza zum 39. Mal die FIMA, Spaniens größte Landtechnikmesse, mit 227.000 Besuchern und 1.357 Ausstellern statt. Die Qualität der Gespräche und auch die Stimmung der Messebesucher waren erfreulich gut, obwohl die Getreidepreise im letzten Herbst relativ niedrig waren und es derzeit in vielen Regionen an Niederschlag mangelt. Hier kommt es Amazone zugute, dass auch die spanische Landwirtschaft effizienter wird und die Profis jetzt in leistungsfähigere Maschinen investieren.
Amazone war mit einem umfangreichen Produktprogramm auf dem Stand des spanischen Amazone-Importeurs Deltacinco vertreten. Mit einer Fläche von knapp 1.000 m² zählte der Deltacinco-Stand zu den größten auf der FIMA. Während viele andere Aussteller ihre Geräte überwiegend einfach statisch aufbauten, konnte die Amazone-Technik die besondere Aufmerksamkeit der Besucher mit Hilfe verschiedener dynamischer Elemente auf sich ziehen. So gab es auf Bildschirmen, mit Simulationen und bewegten Modellen in den einzelnen Produktbereichen immer etwas Interessantes zu entdecken.
Im Fokus des Interesses standen vor allem der Wiegestreuer ZA-V und die Anbauspritze UF mit ISOBUS-Technik. Viel Beachtung zog auch das im Vorfeld der Messe als „herausragende technische Innovation“ ausgezeichnete Sensordüsensystem AmaSpot auf sich: es wurde in der Kategorie Anbaugeräte prämiert. Der digitale Mobile Prüfstand EasyCheck hatte ebenfalls eine Auszeichnung in der Kategorie „Agrarmanagement-Lösungen“ erhalten.