Bücher und mehr bei
In Partnerschaft mit amazon

Besuchen Sie Amazone auf den DLG-Feldtagen 2016!

Klicken Sie für eine vergrößerte Ansicht 

Wir laden Sie ganz herzlich ein, uns auf dem Amazone-Stand (G-A56) zu besuchen. Amazone präsentiert sich auf den DLG-Feldtagen 2016 wieder als der „Spezialist für den Intelligenten Pflanzenbau“ und stellt den Besuchern drei aktuelle Innovationen aus seinem Programm vor.

Innovation Nr. 1 ist AmaSelect, die elektrische 4-fach-Einzeldüsenschaltung mit 50 cm-Teilbreiten, angebaut am Pflanzenschutzselbstfahrer Pantera 4502. In Kombination mit der automatischen Vorgewende- und Teilbreitenschaltung GPS-Switch bzw. Section Control führt AmaSelect dazu, dass die Spritzen automatisch mit GPS-Teilbreitenabständen von nur 50 cm geschaltet werden können. Überlappungen am Vorgewende sowie in Ausläufern und Keilen werden dadurch weiter reduziert. Dies führt gegenüber konventionellen Schaltungen mit größeren Teilbreiten zu weiteren Mitteleinsparungen, so dass je nach Flächenstruktur, Arbeitsbreite und Teilbreitenanzahl Einsparungen von knapp 10 % möglich sind.
Als preisgünstige Alternative für Anwender, die das fernbediente elektrische Umschalten von Düsen nicht benötigen, zeigt Amazone außerdem das System AmaSwitch. Hier kommen anstelle der elektrisch umschaltbaren 4-fach-Düsenstöcke manuell zu bedienende 3-fach-Düsenkörper zum Einsatz, bei denen ein elektrisches Ventil für das Öffnen und Schließen der Düse sorgt. AmaSwitch ermöglicht damit ebenfalls eine über GPS geschaltete 50-cm-Teilbreite mit all ihren Vorteilen.

Die zweite Innovation ist die automatische Streufächerüberwachung Argus Twin am Mineraldüngerstreuer ZA-TS 3200. Dieser Wiegestreuer ist mit 14 Radarsensoren ausgerüstet, die eine permanente Online-Überwachung und Korrektur der Querverteilung möglich machen. Das System funktioniert so, dass zunächst über das ISOBUS-Terminal die Düngersorte, Ausbringmenge und Arbeitsbreite eingegeben werden. Speziell für das Argus-System wurden die Streutabellen um die Wurfrichtung zur optimalen Querverteilung ergänzt. Im Streueinsatz vergleicht Argus Twin anhand dieses Wertes permanent, ob die vorgegebene Wurfrichtung des Düngers von den Streuscheiben auch tatsächlich eingehalten wird. Bei Abweichungen wird das Streubild links und rechts unabhängig voneinander vollautomatisch korrigiert, so dass eine stets optimale Querverteilung sichergestellt ist.

Als dritte Innovation zeigt Amazone die Säkombination AD-P Special mit der automatischen Vorgewendeschaltung AutoPoint. AutoPoint schaltet das Dosiersystem von pneumatischen Sämaschinen am Vorgewende automatisch ein bzw. aus und umfasst ein Assistenzsystem zur Unterstützung des Fahrers. AutoPoint ist in der Lage, den tatsächlichen Saatgutfluss und damit die genaue Verzögerungszeit sowie die exakten Schaltpunkte für Start und Stopp der Dosierung am Vorgewende zu bestimmen. Die höhere Präzision führt hier dazu, dass Überlappungen und Säfenster zuverlässig vermieden werden. Die damit einhergehende Effizienzsteigerung kann je nach Flächenstruktur enorm sein.

Mehr Informationen über die DLG-Feldtage finden Sie hinter diesem Link: http://www.dlg-feldtage.de/de/