Bücher und mehr bei
In Partnerschaft mit amazon

E+S H 751 - der neue Winterdienststreuer von Amazone

Mediapaket herunterladen

Klicken Sie für eine vergrößerte Ansicht 

Premiere für einen neuen Winterdienststreuer: Auf der GaLaBau 2016 stellt Amazone erstmals den E+S H 751 vor. Der Streuer ist mit einem 750 l fassenden Behälter, hydraulischem Streuscheibenantrieb sowie einer geschwindigkeitsabhängigen Mengenregelung ausgerüstet und rundet das Programm der Amazone Winterdienststreuer nach oben ab.

Da die Streubreite über die Umdrehungsgeschwindigkeit der hydraulisch angetriebenen Streuscheibe gesteuert wird, lässt sich der neue E+S stufenlos und sehr feinfühlig über ein weites Streubreitenspektrum von 1 bis 8 m verstellen. Bedingt durch den hydraulischen Antrieb ist zugleich die Salzstaubentwicklung im Vergleich zum Streuschirmeinsatz minimal. Außerdem wird die Umdrehungsgeschwindigkeit des mit der Streuscheibe verbundenen Rührwerks auf ein Minimum reduziert, wenn der Traktor anhält. Auf diese Weise werden das Zermahlen des Streuguts im Behälter und mögliche Verstopfungen vermieden.

Dank einer variablen Einleitsystemverstellung kann der E+S H 751 symmetrisch und asymmetrisch streuen. Der Streufächer lässt sich sehr präzise über das SmartCenter verstellen, das komfortabel an der Streuerrückseite auf Höhe der Trichterspitze angeordnet ist.

Die Bedienung des Streuers erfolgt elektrisch über das neue Terminal EasySetE+S. Hier kann der Fahrer das Öffnen und Schließen des Dosierschiebers und die stufenlose Anpassung der Streubreiten per Tastendruck vorgeben. Für die Grundeinstellung und die Anpassung des Dosierschiebers und damit der Ausbringmenge stehen ihm Plus- und Minustasten zur Verfügung. Mit der Funktion „+ 100 %“ besteht die Möglichkeit, die Ausbringmenge an kritischen Stellen z. B. auf Brücken deutlich zu erhöhen. Auch die geschwindigkeitsabhängige Mengenregelung erfolgt über den EasySetE+S.

Für die Langlebigkeit des E+S H 751 sind seine Bodengruppe, Streuscheibe und Streuschaufeln aus Edelstahl gefertigt. Auch die Trichterspitze besteht aus Edelstahl und ist im Laserschweißverfahren nahtlos mit dem Behälter verbunden. So lässt sich Korrosion verhindern, wenn nach der Reinigung versalzenes Restwasser im Behälter verbleibt. Eine lange Lebensdauer sichern darüber hinaus die widerstandsfähige Mehrschichtlackierung und Zinkphosphatierung gemäß Automobilstandard.

Steile Trichterwände sorgen dafür, dass das Streugut optimal nachrutschen kann. Das Fassungsvermögen des Streubehälters lässt sich mit Hilfe von schraubbaren Aufsätzen um 180 bzw. 360 Liter auf max. 1.100 Liter vergrößern. Eine sicher abschließende und leicht zu öffnende Abdeckschwenkplane mit Sichtfenster rundet die Ausrüstung des neuen Streuers ab.

Als Sonderausrüstung bietet Amazone einen robusten Schmutzfänger und eine LED-Arbeitsbeleuchtung für den E+S H 751 an. Der Schmutzfänger schützt den Traktor vor korrosiven Salzpartikeln. Die LED-Arbeitsbeleuchtung, die mit dem Bediencomputer EasySetE+S eingeschaltet wird, ermöglicht dank starkem, rot gefärbtem Licht bei Nacht und Schneefall einen guten Blick auf den Streufächer.