Bücher und mehr bei
In Partnerschaft mit amazon

Interesse geweckt?


Hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten* und wir werden uns bei Ihnen zurückmelden:

* Ihre Kontaktdaten werden ausschließlich dazu benutzt, um den von Ihnen gewünschten Kontakt zu Ihnen aufzunehmen.

Anbaugrubber Cenius

Zubehör

Für jeden Einsatz die richtige Nachlaufwalze!

Für jeden Einsatz die richtige Nachlaufwalze!

Zur Rückverfestigung des Bodens stehen verschiedene Nachlaufwalzen zur Verfügung. Wählen Sie für Ihren individuellen Bedarf die richtige Walze.
1.) Stabwalze SW
2.) Zahnpackerwalze PW
3.) Tandemwalze TW
4.) Disc-Walze DW
5.) Keilringwalze mit Matrixreifenprofil KWM
6.) Keilringwalze KW
7.) Winkelprofilwalze WW
8.) U-Profilwalze UW       
9.) Doppel-U-Profilwalze DUW mit Heckstriegel

Walze und Heckstriegel – eine starke Kombination fürs Frühjahr

Zinkenstriegel fürs Frühjahr

Für einige Walzen steht ein optional lieferbarer Heckstriegel für die zusätzliche Krümelung und perfekte Einebnung der Bodenoberfläche zur Verfügung. Beim Einsatz wird der Heckstriegel in eine leicht rüttelnde Bewegung versetzt. Grobe Bodenteile verbleiben dann auf der Oberfläche und verhindern Verschlämmung bei Starkregen. Die Feinerde wird in den Saatablagebereich verlagert.

GreenDrill – Aufbausämaschine für Feinsaatgut und Zwischenfrüchte

Amazone Cenius Grubber mit Green Drill für Zwischenfrüchte

Mit der Aufbausämaschine GreenDrill können Sie direkt zusammen mit der Stoppelbearbeitung oder Bodenbearbeitung Zwischenfrüchte ausbringen und Gras nachsäen. Sie lässt sich sowohl mit den Mulchgrubbern Cenius (3003/3503/4003), Cenius-2T und Cenius TX als auch mit der Kompaktscheibenegge Catros, dem Kreiselgrubber KG oder der Kreiselegge KE kombinieren. Die Verteilung des Saatguts erfolgt über Prallteller.

Der GreenDrill-Saatgutbehälter fasst 200 l oder 500 l (Cenius-2T und Cenius TX) und ist über Trittstufen leicht zu erreichen. Im Dosierbereich unterhalb des Saatgutbehälters befindet sich eine Säwelle, die je nach Saatgutbeschaffenheit und Ausbringmengen mit Normal- oder Feinsärädern bestückt wird. Der Antrieb von Säwelle und Gebläse erfolgt per Elektromotor bzw. hydraulisch.

Für die Steuerung der Maschine stehen zwei Alternativen mit unterschiedlich hohem Bedienkomfort zur Verfügung. Am Bordcomputer GreenDrill in der Grundausstattung lassen sich Säwelle und Gebläse schalten und die Drehzahl der Säwelle verstellen. In Komfortausstattung bietet der Bordcomputer zusätzlich ein Auswahlmenü zur Unterstützung der Kalibrierung und zur Anzeige der Fahrgeschwindigkeit, der bearbeiteten Fläche und der Arbeitsstunden.