Nutzung der virtuellen und erweiterten Realität und der digitalen Medien für Service-, Schulungsund Wartungsarbeiten.

Im Umfeld der immer komplexeren Maschinentechnologien nutzt AMAZONE mit dem SmartService 4.0 die Möglichkeiten der digitalen VR-(Virtual Reality) und AR-(Augmented Reality)Technologien und der digitalen Medien, um für den Kundendienst und den Endkunden die Lern-, Trainings- und Reparaturprozesse im Bereich des technischen Kundendienstes weiter auszubauen und um die Endkunden und Servicetechniker bei der Handhabung und Wartung der Maschinen zu unterstützen.

SmartTraining

Im virtuellen Training werden auf Grundlage von 3D-CAD-Daten virtuelle Schulungsszenarien geschaffen, die es den Servicetechnikern ermöglichen, Wartungs- oder Reparaturabläufe zu erlernen, um die dabei erworbenen Kompetenzen später in der Praxis anzuwenden.

SmartInstruction

Mithilfe einer speziellen AR-Brille erstellen die Servicespezialisten die verschiedensten modularen Wartungs- und Reparaturanleitungen, z. B. Wartung einer Pantera oder eines Profihoppers.

SmartSupport

Mithilfe einer speziellen Software bietet AMAZONE die Möglichkeit einer erweiterten Kommunikation. Diese ist weltweit und für verschiedenste Endgeräte, wie z. B. Android- oder iOS-Geräte, einsetzbar.