Dosierung | Förderstrecke

D9_Combi_Dosieren_und_kalibrieren_rdax_170x121.jpg

Vario-Control: Dosieren und Kalibieren mit höchster Präzision

Mit dem stufenlos einstellbaren und ruckfrei laufenden Vario-Getriebe werden Saatgutmengen von 400 kg bis hinunter auf nur 3 kg pro Hektar mit größter Präzision dosiert. Selbstverständlich werden alle Saatgüter wie Raps, Gras, Getreide bis hin zu Erbsen und Bohnen gleich präzise dosiert. Das stufenlose, ruckfrei arbeitende Vario-Getriebe ist wartungsfrei und einfach zu bedienen. Die Rührwelle wird zur Rapssaat durch Herausziehen eines Klappsteckers stillgelegt. Die Maschine ist mit wenigen Handgriffen zur Kalibrierprobe vorbereitet.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
D9_6000-TC_4_rdax_170x118.jpg

Dosiersystem

Die Dosierung der D9 „Combi“ wurde hinsichtlich Fördereigenschaften und Längsverteilung immer weiter optimiert. Dies wird erreicht durch die Kombination aus einem 80 mm großen Control-Särad in Verbindung mit einer neu gestalteten Bodenklappe und einem Dosiergehäuse. Der große Durchmesser der Nockensäräder bewirkt, dass das Saatgut länger innerhalb der Dosierung vereinzelt wird. Ein gleichmäßiger Antrieb wird durch das stufenlose Vario-Getriebe sichergestellt. Beim AMAZONE Dosiersystem füllen sich die Säräder überwiegend von oben, ähnlich wie beim Zellenrad. Abweichungen zwischen Kalibrierprobe und Saatmenge durch unterschiedliche Säradfüllung können hier nicht mehr auftreten.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
D9_6000-TC_5_rdax_170x188.jpg

Control-Säräder

Die Kombination von Feinsärad (orange) und Normalsärad (grün) ermöglicht, Saatmengen von 3 bis 400 kg/ha ohne Säradwechsel auszubringen. Die Umstellung erfolgt mit wenigen Handgriffen.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
D9_6000-TC_7.jpg

Gleichzeitige Düngung mit D9 Combi

Eine wichtige Neuheit für viele Betriebe ist bei der D9 „Combi“ die Möglichkeit der gleichzeitigen Düngung. Dafür wird der Behälter in zwei Teile geteilt. 60 % des Behälters können dann mit Saatgut und 40 % mit Dünger gefüllt werden. Die Dosierung erfolgt bei der Kombination von Saatgut und Dünger durch zwei Vario-Getriebe. Beim Wendevorgang am Feldrand werden die Saatgut- und Düngungssysteme von hydraulischen Kupplungen automatisch abgeschaltet. Der geteilte Behälter verfügt über eine mechanische Füllstandsanzeige für Saatgut und Dünger und wird komfortabel durch eine Rollplane abgedeckt.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -

Weiterführende Links

Hier finden Sie weitere Informationen zur Sätechnik

Interesse geweckt?

Hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten* und wir werden uns bei Ihnen zurückmelden:
* Ihre Kontaktdaten werden ausschließlich dazu benutzt, um den von Ihnen gewünschten Kontakt zu Ihnen aufzunehmen.