Grundgerät | Behälter

Saatbettbereitung und Saat – Bleiben Sie flexibel

Die Aufbausämaschine Centaya kann wahlweise mit einem Kreiselgrubber KX/KG oder mit der Anbau-Kompaktscheibenegge CombiDisc kombiniert werden.

Für die Wahl der Walze stehen diverse Typen zur Verfügung, sodass die komplette Einheit der Bodenbearbeitung perfekt auf die jeweiligen Standortverhältnisse angepasst werden kann.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
KX3001_d0_kw_P9143376_d1_190930

Kreiselgrubber KX – Der Allrounder

Mit dem Kreiselgrubber KX in 3 m Arbeitsbreite für die 190 PS Traktorenklasse steht ein sehr flexibel einsetzbares Gerät für die zapfwellengetriebene Bodenbearbeitung zur Verfügung, das als Kreiselgrubber oder als Kreiselegge genutzt werden kann.

Der Kreiselgrubber KX bietet sich besonders für die Saatbettbereitung auf mittleren bis schweren Böden an.


Mehr...

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
KG3001-Special_d0_kw_P3070449_d1_181218

Kreiselgrubber KG – Der „Kraftprotz“

Die Kreiselgrubber KG Special, mit den Arbeitsbreiten von 3 m, 3,5 m und 4 m, eignen sich ideal für die Saatbettbereitung auf schweren Böden und zur Mulchsaat.

Die Kreiselgrubber KG Super mit 3 m, 3,5 m und 4 m Arbeitsbreite sind mit einem leistungsstarken Getriebe für Traktorleistungen bis 300 PS ausgestattet. Der KG Super hat serienmäßig verstärkte Zinken und kann optional mit hydraulischer Tiefenverstellung und Ölkühler bestellt werden.


Mehr...

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
CombiDisc_KWM_d0_kw_P3200110_d1_181126

Anbau-Kompaktscheibenegge CombiDisc

Die Anbau-Kompaktscheibenegge CombiDisc, mit der Arbeitsbreite von 3 m, eignet sich ausgezeichnet für hohe Fahrgeschwindigkeiten insbesondere bei der Saat mit einer Aufbausämaschine. Mit Arbeitstiefen von 3 cm bis 8 cm wird ein optimales Saatbett geschaffen. Das große Walzenprogramm bietet für jeden Standort die passende Walze und sorgt für eine optimale Rückverfestigung.


Mehr...

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
Centaya_snap-2019-01-09_d1_190122

An- und Aufbau – Clever, einfach und flexibel

Dank des Schnellkuppelsystems QuickLink der Aufbausämaschine Centaya kann die Sämaschine sehr einfach, schnell und werkzeuglos mit den unterschiedlichen Bodenbearbeitungsgeräten von AMAZONE verbunden werden.

Auf diese Weise lassen sich so für unterschiedlichste Böden und Anforderungen verschiedene Säkombinationen realisieren.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -

Das Schnellkuppelsystem QuickLink

Dank des intelligenten Schnellkuppelsystems QuickLink ist die Säkombination innerhalb weniger Minuten sehr einfach zu trennen. Somit lässt sich das Bodenbearbeitungsgerät auch perfekt für den Soloeinsatz nutzen.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -

Der Saatgutbehälter


Die Centaya Super kann wahlweise mit einem 1.600-l- oder einem 2.000-l-Saatgutbehälter ausgestattet werden. Der aus Kunststoff gefertigte Behälter ist über Leiter und Ladesteg sehr schnell von der linken Maschinenseite aus zu erreichen. Er ist weit nach vorne gezogen und hat damit eine optimale Schwerpunktlage nahe am Traktor. Dank spitzem Zulauf und steiler Behälterwände wird das Saatgut sicher zum Dosierer geführt. Außerdem fallen nur geringe Restmengen an.


Ihre Vorteile:

  • Großer Saatgutbehälter mit großzügiger Behälteröffnung
  • Optimaler Maschinenschwerpunkt
  • Gute Zugänglichkeit, ideal auch für eine Befüllung mit Sackware oder mit der Frontladerschaufel
  • Abdeckrollplane – schnell und sicher
    Eine Rollplane schließt die Behälteröffnung sauber und dicht ab. Wird die Plane geöffnet, rollt sie sich platzsparend zusammen.
Weitere Informationen + Weniger Informationen -
Centaya300super_detail_d0_kw_P7180960_d1_170825_p50_kl_rdax_170x121.jpg

Bequemes Befüllen

Ein besonders breiter, über klappbare Treppenstufen erreichbarer Ladesteg erleichtert das Befüllen der Sämaschine. Die sehr großzügige Befüllöffnung von 2,43 x 0,91 m erlaubt einen raschen und mühelosen Befüllvorgang auch mit Bigbag, Frontladerschaufel, aber auch per Sackware.

Bei Sackbefüllung lassen sich die Siebgitter im Saatgutbehälter als Sackablage nutzen. Auf diesen Gittern können auch weitere Saatgutsäcke abgelegt und zum Feld transportiert werden.

Ein Leermeldesensor kann je nach Saatgut und Saatmenge passend in der Höhe justiert werden, damit der Fahrer beim jeweils gewünschten Restfüllstand ein Signal über das Terminal bekommt.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -

Weiterführende Links

Hier finden Sie weitere Informationen zur Sätechnik

Interesse geweckt?

Hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten* und wir werden uns bei Ihnen zurückmelden:
* Ihre Kontaktdaten werden ausschließlich dazu benutzt, um den von Ihnen gewünschten Kontakt zu Ihnen aufzunehmen.