Grundgerät | Behälter

Cirrus – die Typen

  • Mit 3.000 l Saatgutbehälter – die sehr Schnelle und Wendige Cirrus 3003 Compact (starr), 3,0 m Arbeitsbreite Cirrus 3503 Compact (starr) 3,43 m/3,5 m Arbeitsbreite
  • Mit 3.600 l Saatgutbehälter – für mehr Schlagkraft Cirrus 4003 (starr), 4,0 m Arbeitsbreite Cirrus 4003-2 (klappbar), 4,0 m Arbeitsbreite Cirrus 6003-2 (klappbar), 6,0 m Arbeitsbreite
  • Mit 4.000 l fassendem 2-Kammerdruckbehälter – für Saatgut und Dünger Cirrus 4003-C (starr), 4,0 m Arbeitsbreite Cirrus 4003-2C (klappbar), 4,0 m Arbeitsbreite Cirrus 6003-2C (klappbar), 6,0 m Arbeitsbreite
Weitere Informationen + Weniger Informationen -
Cirrus_11_2015_03.jpg

Arbeitsbreiten mit 3,43 m und 3,5 m

Die Sämaschine mit einer Arbeitsbreite von 3,5 m ist für Länder und Regionen entwickelt worden, wo eine Transportbreite von 3,5 m auf der Straße zulässig ist. Natürlich ist die Maschine auch für arrondierte Betriebe eine sehr interessante Alternative, denn diese gezogene Säkombination passt sehr gut in die Fahrgassensysteme 21 m und 28 m. Zusätzlich ist die Arbeitsbreite 3,43 m verfügbar, sodass z. B. im 7er-Rhythmus 24 m erreicht werden.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
Cirrus4003_d0_kw_P8082304_d1_171018_kl_2_rdax_170x179.jpg

Cirrus 4003 und 4003-2, die 4-m-Anhängesäkombinationen – für mehr Schlagkraft

Die Anhängesäkombination Cirrus mit 4 m Arbeitsbreite ist sowohl als starre Maschine oder geklappt erhältlich. Die geklappte Variante lässt sich für den Straßentransport auf 3 m Transportbreite einklappen.
Interessant sind diese 4-m-Varianten vor allem für mittelgroße Betriebe, die ein großes Saatgutvolumen und damit eine hohe Schlagkraft benötigen. Der Standardtraktor für die Sätechnik in dieser Betriebsgröße liegt nicht selten zwischen 170 und 200 PS, was auch optimal für die Cirrus 4003 und 4003-2 passt.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
Cirrus_11_2015_05.jpg

Cirrus-C für Saatgut und Dünger

Neben der einspitzigen, offenen Behältervariante der Cirrus gibt es den Typ Cirrus C mit geteiltem, zweispitzigen Druckbehälter. Der geschlossene 2-Kammerdruckbehälter ermöglicht eine exakte Dosierung bei geringem Leistungsbedarf. Der 2-Kammerdruckbehälter ist im Verhältnis 60 zu 40 geteilt. Im Single-Shoot-Verfahren können je nach Bedarf Saatgut und Dünger oder nur Saatgut über das Säschar ausgebracht werden. Dank der zwei unabhängig voneinander kalibrierbaren Dosierer wird auch bei zwei unterschiedlichen Stoffen höchste Mengentreue ohne jegliche Entmischungseffekte erzielt. Sicheres Befüllen wird bei dem Doppelbehälter durch einen seitlichen Laufsteg gewährleistet.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
Cirrus_akt_201702_10.jpg

Bequemes Befüllen

Tritte erleichtern den Aufstieg und ein sicherer Ladesteg mit Geländer den leichten Zugang zum Saatgutbehälter. Das einfache Befüllen des Behälters erfolgt mit Sackware oder über die Förderschnecke vom Anhänger, per Bigbag oder mit der Ladeschaufel. Der einfach zu bedienende Klappdeckel schließt den Behälter luftdicht ab.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
Cirrus_11_2015_07_rdax_170x122.jpg

Schnellentleerung

Die Entleerung der Behälter von Saatgut und Dünger erfolgt schnell und einfach über die optionale Schnellentleerung, die gut zugänglich am Behälter angebracht ist. Zur Verlängerung können HT- oder Drainagerohre aufgesteckt werden.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
Cirrus6003-2_Fendt_d0_kw_DJI_1194_d1_171016_kl_rdax_170x121.jpg

LED-Arbeitsbeleuchtung

Für die sichere Arbeit auch in den Abend- und Nachtstunden sorgen bei der Cirrus optionale LED-Arbeitsscheinwerfer, die den Arbeitsbereich ausleuchten und so für den sicheren Blick auf die bearbeitete Fläche dienen. Auch der Bereich der Säschare wird bestens ausgeleuchtet. Die Beleuchtung kann über das Bedien-Terminal geschaltet werden.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
Cirrus_11_2015_14.jpg

Befüllschnecke

Mit der hydraulisch schwenkbaren Befüllschnecke steht eine komfortable Lösung zur schnellen Befüllung der Cirrus zur Verfügung. Neben dem 1-Kammerbehälter lässt sich auch der 2-Kammerdruckbehälter durch einfaches Schwenken der Befüllschnecke bequem vom Anhänger beladen. Die Befüllschnecke ist mit allen weiteren Ausstattungsoptionen kombinierbar und bietet eine gute Übersicht beim Rangieren durch die linksseitige Anordnung der Schnecke und die Abstützung auf dem Seitenrahmen.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
Cirrus_akt_201702_11.jpg

Cirrus 6003-2, die 6-m-Anhängesäkombination – für höchste Schlagkraft

Für höhere Flächenleistungen und größere Betriebe bietet AMAZONE die klappbare Cirrus 6003-2 mit 6 m Arbeitsbreite und einem Behältervolumen von 3.600 l an. 
Neben der einspitzigen Behältervariante der Cirrus 6003-2, ist die Cirrus 6003-2C mit zweispitzigem 4.000-l-Druckbehälter zur gleichzeitigen Ausbringung von Dünger und Saatgut erhältlich.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -

Weiterführende Links

Hier finden Sie weitere Informationen zur Sätechnik

Interesse geweckt?

Hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten* und wir werden uns bei Ihnen zurückmelden:
* Ihre Kontaktdaten werden ausschließlich dazu benutzt, um den von Ihnen gewünschten Kontakt zu Ihnen aufzunehmen.