Grundgerät | Behälter

DMC_9000_006_d1_070915_erweitert_CMS

Primera DMC: Direktsaat – Mulchsaat – Conventionelle Saat

Die Großflächen-Sämaschine Primera DMC ist das Ergebnis einer konsequenten Berücksichtigung der Anforderungen und Wünsche aus der Praxis.

  • 3 m Arbeitsbreite, einsetzbar ab 80 PS Traktorleistung
  • 4,5 m Arbeitsbreite, einsetzbar ab 130 PS Traktorleistung
  • 6 m Arbeitsbreite, einsetzbar ab 180 PS Traktorleistung
  • 9 m Arbeitsbreite, einsetzbar ab 270 PS Traktorleistung
  • 12 m Arbeitsbreite, einsetzbar ab 350 PS Traktorleistung
  • Düngung mit dem Anbausatz Saat/Dünger
    (Serie bei Primera DMC 9000-2C Super, 9001-2C, 12000-2C und 12001-2C, optional bei Primera DMC 3000/-C, 4500/-C, 6000-2/-2C und 9000-2/-2C)


Weitere Informationen + Weniger Informationen -
Primera_DMC_12000_004_d1_141013_CMS

Die vielseitige Großflächen-Sämaschine Primera DMC

Für den flexiblen Ackerbau: 
Primera DMC mit 3 m, 4,5 m, 6 m, 9 m oder 12 m Arbeitsbreite

Egal welches Ackerbauverfahren zur Anwendung kommt, die Primera DMC leistet unter allen Bedingungen hervorragende Arbeit. Mit ihrem einzigartigen Meißelschar erreicht sie auf gepflügtem Land, auf gegrubberten Flächen und in Direktsaat höchste Qualität in puncto Ablagegenauigkeit und Saatguteinbettung. Besonders auf pfluglos bearbeiteten Flächen können zuweilen große Mengen organischer Rückstände der Vorfrucht oder nach Grünbrache bei der Saat Probleme bereiten. Auch eine mangelhafte Bodenbearbeitung, die schlechte Einmischung organischen Materials und eine schlechte Einebnung der Flächen können sich negativ auf die Qualität der Ablage und der Einbettung des Saatgutes auswirken. Die Primera DMC kommt mit ihrem Meißelschar sehr gut mit all diesen Bedingungen zurecht. Das Meißelschar räumt zuverlässig organisches Material aus der Säfurche, passt sich ausgezeichnet unebenen Böden an und sorgt bei immer richtigem Schardruck für beste Qualität bei Ablage und Einbettung des Saatgutes. Optional wird mit der Primera DMC auch gleichzeitig Dünger ausgebracht. Die gezielte Platzierung von Mineraldünger direkt in der Säfurche kann der jungen Kultur helfen, sich rasch und gesund zu entwickeln, um tiefere Bodenwasserressourcen zu erreichen und somit robuster gegenüber starker Trockenheit zu werden.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -

Die Sämaschine für Hochleistungen – insbesondere für Trockengebiete und Großflächen

Die parallelogrammgeführten Säschare der Primera DMC mit auf Griff stehenden DURA-Meißelspitzen gewährleisten eine freigeräumte Säfurche für besten Kontakt zum Boden und genauestes Einhalten der Ablagetiefe. Die nachlaufende Doppelrolle sorgt für eine gute Rückverfüllung der Säfurche. Der optimale Saatgut-Boden-Kontakt und die genaue Ablagetiefe sind die Grundvoraussetzung für gleichmäßige Pflanzenbestände. Die REVOMAT-Überlastsicherung erlaubt eine sichere Saat auch auf steinigen Böden.

Die Saatgutbedeckung erfolgt durch die Bügelrollen, den Exaktstriegel und den Rollenstriegel. Optional kann auch gleichzeitig Saatgut und Dünger abgelegt werden.

In einigen Fällen kann auf den Pflug nicht verzichtet werden. Bei diesem konventionellen Verfahren ist nach erfolgter Saatbettbereitung die Primera DMC ebenfalls einsetzbar.


Die Vorteile der Primera DMC:

  • Kostengünstiges Produktionsverfahren bei sinkenden Erzeugerpreisen und veränderten Betriebsgrößen
  • Beachtung von Umweltschutzbedingungen, Reduzierung der Nitratbelastung
  • Senkung der Maschinen- und Einsatzkosten
  • Konservierendes und bodenschonendes Bestellverfahren
  • Verminderung der Bodenerosion
  • Reduzierung von Bodenwasserverlusten
  • Stabiles Bodengefüge
  • Hohes Strohabbau- und Infiltrationsvermögen
Weitere Informationen + Weniger Informationen -

Behälter für alle Betriebsgrößen

Das Behältersystem – 3 Behälter für alle Größen

Behältergröße ab 4.200 l:
Primera DMC 3000/-C, 4500/-C, 6000-2/-2C und 9000-2/-2C
Behältergröße ab 6.000 l:
Primera DMC 9000-2C Super und 12000-2C

Mögliche Teilung der Behälter mit einer Trennwand für Saatgut und Dünger im Verhältnis 3:1.


Behältergröße 13.000 l:
Primera DMC 9001-2C und 12001-2C

Druckbehältersystem mit vier Teilbehältern für die gleichzeitige Nutzung mit Saatgut und Dünger, wahlweise im Verhältnis 3:1 oder 1:1. Eine Ausbringung von zwei Düngersorten und/oder Saatgütern ist in verschiedenen Mengen möglich.


  • Optionale Aufsätze:
    – Primera DMC 3000/-C, 4500/-C, 6000-2/-2C und 9000-2/-2C: 800 l und 1.600 l (max. Volumen 5.800 l)
    – Primera DMC 9000-2C Super und 12000-2C: 1.200 l und 2.400 l (max. Volumen 8.400 l)
  • Schnelle Umstellung von der Variante Saat- zur Saatgut-Dünger-Ausbringung und umgekehrt.
  • Großflächiger, begehbarer Siebschutz gegen Fremdkörper.
  • Die Abdeckschwenkplane schützt gegen Staub und Feuchtigkeit.
Weitere Informationen + Weniger Informationen -

Die Befüllschnecke

Schnell und komfortabel befüllen

Um den Behälter der Primera DMC mit Saatgut und Dünger zu befüllen, bietet AMAZONE eine hydraulisch angetrie­bene Befüllschnecke an. Damit lassen sich die Befüllzeiten auf bis zu 15 Minuten reduzieren und die Arbeitsleistung der Maschine dementsprechend weiter erhöhen.

Die zweigeteilte Befüllschnecke ist an der Rückseite der Maschine montiert. Für die Arbeit und den Transport lässt sich das untere Schneckenelement samt Einfülltrichter schnell und einfach hochklappen. Dank Schwenktülle an der oberen Förderschnecke können Sie das Saatgut optimal über die gesamte Behälterbreite verteilen.

Bei nur 70 cm Kantenhöhe am Einfülltrichter lässt sich die Befüllschnecke auch mit einem Kippanhänger ­befüllen. Der Anhänger sollte mit Schieber und Rohr­auslauf ausgerüstet sein, damit Sie die Befüllung optimal dosieren können. Optional bietet AMAZONE auch LKW-Anhängerausläufe an.

Antrieb und Steuerung der Befüllschnecke erfolgen über das Hydrauliksystem des Traktors. Der Traktor sollte über eine Hydraulikleistung von mindestens 50 l/min sowie ­einen freien drucklosen Rücklauf verfügen.


Technische Daten der Befüllschnecke

Primera DMC 3000/3000-C, 4500/4500-C, 6000-2/6000-2C, 9000-2/9000-2C, 9000-2C Super, 12000-2C:

  • Länge (mm): 5.100
  • Kantenhöhe Befüllschnecke (mm): 700
  • Maße des Trichters (mm): L x B x H: 800 x 1.000 x 500
  • Kantenhöhe am Sämaschinenbehälter (mm): max. 3.000
  • Gewicht (kg): 450
  • Leistung (t/h): 30


Primera DMC 9001-2C 12001-2C:

Länge (mm): 6.400
Kantenhöhe Befüllschnecke (mm): 700
Maße des Trichters (mm): L x B x H: 800 x 1.000 x 500
Kantenhöhe am Sämaschinenbehälter (mm): max. 3.000
Gewicht (kg): 450
Leistung (t/h): 50

Weitere Informationen + Weniger Informationen -

Weiterführende Links

Hier finden Sie weitere Informationen zur Sätechnik

Interesse geweckt?

Hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten* und wir werden uns bei Ihnen zurückmelden:
* Ihre Kontaktdaten werden ausschließlich dazu benutzt, um den von Ihnen gewünschten Kontakt zu Ihnen aufzunehmen.