Optimale Nutzung des Ertragspotenzials

Eine wichtige Säule im erfolgreichen Ackerbau ist die Ausnutzung der möglichen Ertragspotentiale der Ackerschläge. Dabei können die Potentiale innerhalb eines Schlages stark variieren. Diese Unterschiede gilt es durch kleinflächige Analysen, z. B. Bodenproben und Ertragskarten, herauszufinden und darauf mit einer teilflächenspezifischen Saat, Düngung und Pflanzenschutzmaßnahme zu reagieren. Somit können die Bestände in Kleinstparzellen geführt werden. Dadurch kann das Ertragspotential optimal ausgenutzt werden und der Gesamtertrag des Betriebs gesteigert werden.

Präzise Applikation – Einsparung von Betriebsmitteln

Dank der automatisierten Maschinen werden unnötige Überlappungen, z. B. in Keilen und an Vorgewenden, vermieden, wodurch Betriebsmittel deutlich gespart werden können. Bei der Applikation von Pflanzenschutz und Dünger kommt man von einer ganzflächigen Behandlung über die Behandlung einer Teilfläche bis hin zur Einzelpflanzenbehandlung. Pflanzenschutzmittel und Dünger werden somit nur da ausgebracht, wo es benötigt wird und nur in der Menge wie es für einen effizienten Ertrag erforderlich ist. Dadurch können Betriebsmittel nachhaltig eingespart werden, was die Wirtschaftlichkeit der Produktion deutlich verbessert.

Umweltschonender Ressourceneinsatz

Durch die sehr präzise Ausbringung von Saatgut, Pflanzenschutzmitteln und Dünger wird nicht nur die Wirtschaftlichkeit des Betriebes gesteigert, sondern auch die Umwelt geschont. Durch gezielte Ausbringung bezogen auf Kleinstflächen werden Betriebsstoffe eingespart und die vermeidbaren Einträge in die Umwelt deutlich reduziert. Bei der Längs- und Querverteilung, bei der Reduzierung von unnötigen Überlappungen und von Abdrift haben moderne Maschinen, die automatisiert arbeiten und überwacht werden, eine deutliche Verbesserung gebracht. Diese Auto matisierung sorgt dafür, dass Saatgut, Dünger und Pflanzen schutzmittel genau dort platziert werden, wo sie hingehören und in der Menge dosiert werden, wie sie benötigt werden. Dank moderner Technik sind Umweltschutz und Höchsterträge kein Widerspruch.

Effiziente Betriebsführung

Um eine Betriebsführung zu optimieren, ist eine genaue Erfassung der Betriebsabläufe zwingend erforderlich. Dank der modernen Technik können die Abläufe des Maschineneinsatzes permanent erfasst und im Anschluss durch den Betriebsleiter ausgewertet werden. So können z. B. unproduktive Neben- und Rüstzeiten ermittelt, die Betriebsabläufe daraufhin optimiert und zum Schluss die gesamte Produktivität gesteigert werden.

Höhere Auslastung der Maschinen

Für die Wirtschaftlichkeit eines Betriebs spielt die Maschinenauslastung eine entscheidende Rolle. Durch die Automatisierung von Prozessen kann die Maschine immer nah an ihrem Leistungsoptimum gefahren werden. Dabei ist es der Maschine egal, ob sie früh morgens oder spät in der Nacht arbeitet – sie zeigt keine Ermüdung und bringt immer ihre volle Leistung.

Komfortable Maschinenbedienung

Die Automatisierung der Prozesse und Maschinen entlastet den Fahrer, da er sich während des Feldeinsatzes nur noch auf die Überwachung der Abläufe konzentrieren muss und nicht mehr auf die Steuerung der Maschine. Dadurch wird auch ein langer Arbeitstag auf dem Feld deutlich entspannter. Auch die Dokumentation der Arbeit ist ohne großen Aufwand möglich. Die Daten werden z. B. per App direkt von der Maschine per Knopfdruck in ein Farm Management Information System übertragen.

AMAZONE 4.0 teaser_hero

AMAZONE 4.0

AMAZONE möchte einen entscheidenden Beitrag zur Digitalisierung leisten und unseren Kunden mit innovativen Technologien helfen, sich zukunftsfähig auszurichten.