Dosierung | Förderstrecke

Precis – Das neue mechanische Dosiersystem

Das AMAZONE Precis-Dosiersystem mit integriertem Auslauftrichter steht für minimale Restmengen und gleichmäßige Saat. Angetrieben wird die Säwelle mechanisch mit dem Spornradantrieb oder wahlweise elektrisch mit dem ElectricDrive. Über eine breite Bandbreite von Saatgütern, kann eine hervorragende Mengentreue sichergestellt werden. Mit der zentralen Kalibrierklappe ist das Umstellen zwischen Säbetrieb und Kalibrieren sehr komfortabel.

Dank der integrierten Auslauftrichter bleiben kaum Restmengen im Saatgutbehälter, sodass auch ein Sortenwechsel schnell und sauber durchgeführt werden kann. Eine Umstellung von Feinsaatgut auf Normalsaatgut wird über den Schließschieber realisiert. Selbst ein Tausch der Säräder ist aufgrund der Bauform des Dosiersystems problemlos möglich.

Ein einstellbarer Leermeldesensor überwacht den Füllstand des Saatgutbehälters. Kontrollfenster und eine Behälterinnenbeleuchtung ermöglichen zudem eine schnelle optische Prüfung des Füllstands.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
SmartCenter_rdax_170x143.jpg

SmartCenter – Zentrale und komfortable Bedienung

Das AMAZONE Precis-Dosiersystem mit integriertem Auslauftrichter steht für minimale Restmengen und gleichmäßige Saat. Angetrieben wird die Säwelle mechanisch mit dem Spornradantrieb oder wahlweise elektrisch mit dem ElectricDrive. Über eine breite Bandbreite von Saatgütern, kann eine hervorragende Mengentreue sichergestellt werden. Mit der zentralen Kalibrierklappe ist das Umstellen zwischen Säbetrieb und Kalibrieren sehr komfortabel.


1. Verstellung Bodenklappe
2. Verstellung Kalibrierklappe
3. Kalibriertaster
4. Kalibriermulden
5. Schardruckverstellung (nur bei Cataya Super)
6. Ablagetiefe (nur bei Cataya Super mit TwinTeC)


„Begeistert hat das SmartCenter. Zum Abdrehen öffnet man die großen Seitenklappe und findet alles, was man braucht. [...] Toll.“
(„profi“ Praxistest mit der Bestellkombination Cataya 3000 Super · 07/2018)

Weitere Informationen + Weniger Informationen -

Das Kalibrierkonzept

Die direkt unter dem Saatgutbehälter platzierten Kalibriermulden können beide von der linken Seite über das SmartCenter entnommen werden. Dank zweiteiliger Kalibriermulden, geht das Umfüllen in den mitgelieferten Falteimer schnell, einfach und komfortabel. Nach dem Kalibrieren werden die Kalibriermulden einfach mit der Öffnung nach unten in die Parkposition gedreht.

Mit der serienmäßigen Digitalwaage kann die kalibrierte Menge sicher und exakt gewogen werden. Dank des zusätzlichen Stauraums im SmartCenter der Cataya Super für die serienmäßigen Utensilien, wie dem Falteimer und der Digitalwaage, sind diese sicher verstaut und direkt griffbereit. Bei der Cataya Special werden der Falteimer und die Digitalwaage sicher im Behälterdeckel verstaut.


„Neue Maßstäbe setzt die Cataya beim Abdrehen und Einstellen. Hier sind zwei Aspekte besonders positiv hervorzuheben. Für alle manuellen Einstellungen passt der bereits erwähnte 19er Kurbelschlüssel, und alles – Abdrehen sowie Einstellen von Schardruck, Saattiefe und Striegelhöhen – Grundeinstellung – erfolgt in bequemer Haltung auf der linken Maschinenseite – klasse!“
(„profi“ Praxistest mit der Bestellkombination Cataya 3000 Super · 07/2018)

Weitere Informationen + Weniger Informationen -

Mechanischer Spornradantrieb – Zuverlässige Antriebstechnik

Der mechanische Spornradantrieb ist eine zuverlässige aber einfache und preiswerte Lösung für die Cataya Special. Das mechanische Spornrad läuft in Fahrtrichtung rechts an der Säkombination. Dadurch hat der Fahrer das Spornrad sicher im Blick und er kann auch komplett in die Feldecke zurücksetzen und diese sauber aussäen. Das große Antriebsrad sorgt für einen gleichmäßigen und zuverlässigen Dosierantrieb.


Vorteile mechanischer Spornradantrieb

  • Übersichtliche Montage in Fahrtrichtung rechts gewährt eine gute Übersicht und erlaubt ein einfaches Zurücksetzen in Feldecken
  • Steuerung und Überwachung über den Bedien-Computer AmaLog+ möglich
  • Möglichkeit der Deaktivierung über Maschinenaushub über den hydraulischen Oberlenker
  • Transportposition am Heck
Weitere Informationen + Weniger Informationen -
Cataya3000special_KE3001super_d0_kw_IMG_6846_d1_171013_p50_rdax_170x130.jpg

Elektrischer Dosierantrieb ElectricDrive

Ausgestattet mit dem elektrischen Antrieb verfügt die Aufbausämaschine über einen elektrischen Dosierantrieb, dem ElectricDrive. Der Antrieb ist wahlweise linksseitig, rechtsseitig oder auch beidseitig erhältlich. Mit den beidseitigen Antrieben ist eine automatische Halbseitenschaltung möglich.

Die Kalibrierung ist in Verbindung mit dem elektrischen Antrieb komfortabel und vollautomatisch. Der elektrische Antrieb bietet zusätzliche Funktionen, wie zum Beispiel das Vordosieren des Saatguts am Feldanfang sowie Erhöhung und Verringerung der Saatmenge während der Arbeit. Für die Erfassung der Geschwindigkeit stehen für die Cataya verschiedene Signalquellen zur Verfügung. Neben Radarsensor oder dem GPS-Signal kann auch das Geschwindigkeitssignal des Traktors genutzt werden.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
Comfort-Paket 1 mit TwinTerminal 3.0 (1) Cataya3000special_detail_d0_kw_P7181176_d1_170828

Comfort-Paket 1 mit TwinTerminal 3.0

Um das Vordosieren, Kalibrieren und Restentleeren weiter zu vereinfachen, bietet AMAZONE für die Maschine das Comfort-Paket 1 mit TwinTerminal 3.0 an. Das TwinTerminal wird direkt an der Sämaschine im SmartCenter montiert. Diese Position bringt einen entscheidenden Vorteil mit sich: Der Fahrer kann die Bedienung und Dateneingabe für das Kalibrieren jetzt direkt an der Maschine vornehmen und erspart sich damit das mehrfache Ab- und Aufsteigen vom und auf den Traktor.

Das TwinTerminal 3.0 besteht aus einem wasser- und staubdichten Gehäuse mit einem 3,2 Zoll großen Display und 4 großen Tasten für die Bedienung.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
Arbeitsstellungs- und Geschwindigkeitssignal (1) Cataya-3000-Super_Fendt_d0_kw_2026_d1_161114_sw

Arbeitsstellungs- und Geschwindigkeitssignal

Der elektrische Antrieb gibt die Möglichkeit sowohl Geschwindigkeits- als auch Arbeitsstellungssignal frei zu wählen. Somit lässt sich je nach Situation flexibel zwischen den verschiedenen Signalen wählen.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
Cataya_KE3001_Frontpacker_Claas_d0_kw_DJI_00849_d1_181129_rdax_170x133.jpg

Fahrgassenschaltung

Mit der Fahrgassenschaltung können insgesamt bis zu 2 x 5 Saatreihen abgeschaltet werden, sodass problemlos eine Fahrgasse angelegt werden kann. Umgesetzt wird die Fahrgassenschaltung durch eine Vorgelegewelle für die Fahrgassen-Säräder. Wird eine Fahrgasse angelegt, bleibt die Vorgelegewelle stehen und stoppt gleichzeitig die auf der Säwelle frei drehenden Fahrgassen-Säräder. Die entsprechend breiter angelegten Fahrgassen eignen sich für den Einsatz von Pflegetraktoren mit Reifenbreiten bis 900 mm bei 15 cm Reihenabstand bzw. 750 mm bei 12,5 cm Reihenabstand.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -

Halbseitenschaltung

Durch eine halbseitige Abschaltung können asymmetrische Fahrgassenrhythmen erreicht werden. Eine solche Halbseitenschaltung wird bei der Cataya durch eine mittig geteilte Sä- und Vorgelegewelle realisiert. Wird die Halbseitenschaltung aktiviert, werden die Sä- und die Vorgelegewelle einfach halbseitig abgeschaltet. Wird bei der Cataya Super optional der beidseitige elektrische Dosierantrieb gewählt, kann die Halbseitenschaltung aus der Kabine erfolgen.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -

Weiterführende Links

Hier finden Sie weitere Informationen zur Sätechnik

Interesse geweckt?

Hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten* und wir werden uns bei Ihnen zurückmelden:
* Ihre Kontaktdaten werden ausschließlich dazu benutzt, um den von Ihnen gewünschten Kontakt zu Ihnen aufzunehmen.