Neues ISOBUS-Bedien-Terminal

Amapad2_d0_kw_P7231864_d1_001_190813_p50
Amapad2_d0_kw_P7231864_d1_001_190813_p50

AMAZONE stellt zur Agritechnica mit dem ISOBUS-Bedien-Terminal AmaPad 2 den Nachfolger des AmaPad vor. Das AmaPad 2 verfügt über ein hochauflösendes, kontrastreiches und reflexionsarmes 12,1 Zoll großes Multitouch-Display und das innovative „MiniView-Konzept“. Hierbei werden Anwendungen, die man derzeit nicht aktiv bedienen aber überwachen möchte, klein an der Seite des Bildschirms dargestellt. Bei Bedarf kann der Anwender blitzschnell „per Fingerzeig“ die Anwendung wechseln. Schnellzugriffstasten sowie die Möglichkeit sich ein „Instrumentenbrett“ individuell mit Anzeigen belegen zu können, runden die Bedienergonomie ab. Im Vergleich zum AmaPad verfügt das AmaPad 2 über eine deutlich höhere Rechenleistung und eine höhere Touch-Sensitivität des Bildschirms. Dies ermöglicht eine verbesserte Reaktion bei der Berührung und somit eine noch komfortablere Bedienung.

Das moderne Design mit kleinster Umrandung und die sehr geringe Bautiefe lassen das Terminal dabei kompakt erscheinen und durch die kompakten Abmessungen lässt es sich in jeden Traktor integrieren.

Die Ausstattung ist komplett und lässt keine Wünsche offen:
Neben der Maschinenbedienung verfügt das AmaPad 2 serienmäßig über diverse Software-Bausteine.

Serienmäßig Task Controller – Aufträge planen, am Terminal öffnen und den Arbeitsgang dokumentieren. Natürlich im universellen ISO-XML-Format. Oder einfach nur abspeichern, was gemacht wurde, und übersichtlich auf den PC exportieren. Dank des Task Controllers können auch Applikationskarten im ISO-XML-Format geladen und abgearbeitet werden. Das AmaPad 2 verfügt über zwei USB- Schnittstellen, um die Daten schnell und sicher zu importieren oder zu exportieren.

Serienmäßig GPS-Switch pro – die automatische Vorgewende- und Teilbreitenschaltung für AMAZONE Maschinen mit bis zu 128 Teilbreiten. Neben der automatischen Schaltung ermöglicht die große Touch-Bedienfläche dem Fahrer jederzeit auch eine manuelle Teilbreitenschaltung, die unter anderem bei einer Nesterbehandlung von Vorteil ist.

Serienmäßig GPS-Maps pro – nur das Ausbringen, was wirklich nötig ist. Mit GPS-Maps pro können Applikationskarten im shape-Format geladen und abgearbeitet werden. 

Serienmäßig GPS-Track pro – um die Orientierung auf dem Acker zu erleichtern verfügt das AmaPad 2 über diese optische Parallelfahrhilfe inklusive optischer Anzeige. In Verbindung mit dem Pantera kann dies zu GPS-Track Auto, der automatischen Spurführung, ausgebaut werden.

Selbstverständlich kann das AmaPad 2 auch mit einem Kameramodul ausgestattet werden. Zwei serienmäßige Kamera eingänge am Terminal ermöglichen, dass kein toter Winkel unüberwacht bleibt. Die Kamerabilder können bequem im MiniView überwacht und bei Bedarf per Fingerzeig vergrößert werden.

Vorteile des AmaPad 2 auf einen Blick:

  • Besonders reflexionsarmes und 12,1 Zoll großes Multitouch-Farbdisplay
  • Serienmäßige HighEnd-Ausstattung mit Task Controller, GPS-Maps pro, GPS-Track pro und GPS-Switch pro
  • Erweitertes MiniView-Konzept
  • Ausbau zum Lenkautomat möglich, dank automatischer Spurführung GPS-Track Auto
  • Tag-Nacht-Modus
  • Zwei 2.0 USB-Schnittstellen zum Datenaustausch
  • WLAN-Modul über USB-Adapter ermöglicht Fernwartung über das Internet
  • Schnittstelle für den Anschluss von Sensoren über SCU-L-Adapter (z. B. für N-Sensoren)
  • GPS-Schnittstelle
  • Kameraeingänge
  • Lichtsensor zur Helligkeitsanpassung des Displays