NEVONEX - FEATURE AmaSense Weather

Teilflächenspezifische Temperatur - und Luftfeuchtemessung an Pflanzenschutzgeräten

Ein FEATURE von AMAZONE für NEVONEX powered by Bosch

2_d1_190819

Optimierter Pflanzenschutz durch zusätzliches Expertenwissen
Pflanzenschutzmittel entfalten ihre Wirkungen bei wechselnden Witterungsverhältnissen unterschiedlich. Je nach Tageszeit und Lage der Fläche (Kuppe, Senke, Waldrand etc.) ändern sich Temperatur und Luftfeuchte. Das Risiko des Befalls durch Pilzkrankheiten ist in feuchtwarmen Tallagen deutlich erhöht gegenüber trockenen Kuppen. Für eine optimale Prüfung der Maßnahme ist es interessant zu wissen unter welchen Bedingungen die Wirkstoffe appliziert wurden. Genauso sind die Unterschiede in den Flächen je nach Jahreszeit, Tageszeit und Wetterlage interessant für eine teilflächenspezifische Planung der folgenden Applikation. 

AmaSense Weather ist ein Sensor, welcher an den AMAZONE Pflanzenschutzspritzen nah am Pflanzenbestand die aktuelle Temperatur und Luftfeuchte erfasst. 

Die Integration des Sensors als FEATURE im NEVONEXSystem bietet die Möglichkeit, die Daten der Sensoren dem Landwirt, Berater oder dem Expertensystem zur Verfügung zu stellen. In der beispielhaften Zusammenarbeit mit dem xarvioTM FIELD MANAGER wird der Anwender über das Erreichen kritischer Schwellenwerte (Luftfeuchte < 30 %, Temperatur > 25°) informiert und kann unmittelbar während der Applikation reagieren. Die georeferenzierten Witterungsdaten können bei jeder Überfahrt gespeichert und ebenfalls über die NEVONEX-Architektur an xarvioTM übermittelt werden.

Die Experten von xarvioTM sind heute schon in der Lage, teil flächenspezifische Applikationskarten anhand der Informationen aus Satellitenbildern und Wetterprognosen zu erstellen. Zukünftig ist denkbar, dass die Daten aus dem AmaSense Weather Sensor ergänzend genutzt werden, um die folgenden Applikationsempfehlungen noch spezifischer auf die Teilfläche zu beziehen. Die nächste Fungizid Applikation könnte dadurch noch optimaler der realen Befallsprognose angepasst werden. Reduzierung von Pflanzenschutzmitteln und effizienter Einsatz von Wirkstoffen wären die positiven Effekte für Umwelt und Betriebswirtschaft.

Die Übertragung der teilflächenspezifischen Applikationskarten vom xarvioTM FIELD MANAGER auf die AMAZONE ISOBUS-Feldspritze erfolgt ebenfalls über das NEVONEXSystem. Das FEATURE von AMAZONE ergänzt sich also optimal zu dem FEATURE von xarvioTM – insgesamt zu einem Mehrwert für Landwirte. 

Mit jeder Überfahrt der Pflanzenschutzspritze mit dem AmaSense Weather Sensor wachsen die Erkenntnisse über die Abgrenzung von Teilflächen mit unterschiedlichem Mikroklima. Dieses zusätzliche Wissen ist eine Ergänzung von Bodeninformationen und Satellitendaten für eine langfristige Planung von Zonen unterschiedlicher Ertragspotentiale. Über das NEVONEX-System haben alle Expertensysteme die Möglichkeit auf diese Daten zuzugreifen und dem Landwirt innovative Lösungen anzubieten. Die Investition in das AmaSense Weather System ist also unabhängig von den potentiellen Anbietern von Precision Farming-Lösungen. Die erste Kooperation mit den Digital-Farming-Lösungen von xarvioTM zeigt nur eine innovative Anwendung. Weitere Partner können mit den Sensordaten alternative Angebote für Landwirte machen.

Was ist NEVONEX?
NEVONEX powered by Bosch ist ein offenes und neutrales Ökosystem für die smarte und digitale Landwirtschaft. Der gemeinsame Ökosystem-Ansatz macht neue und bereits vorhandene Landmaschinen intelligent und vereinfacht so Arbeitsprozesse des Landwirts. Das gebündelte Expertenwissen wird in Form von digitalen Services (sogenannte FEATURES) direkt auf der Maschine nutzbar. Durch die verlässliche und durchgängige Umsetzung über alle Arbeitsschritte profitiert der Landwirt von einem höheren Ertrag, optimierten Betriebsprozessen und geringerem Einsatz von Saatgut, Dünge- und Pflanzenschutzmitteln bei gleichzeitiger Schonung der Umwelt. 

Die FEATURES können direkt auf vorhandene und neue Landmaschinen – unabhängig von welchem „smart with NEVONEX“ Hersteller – ausgeführt werden, wenn ein NEVONEX-fähiges Steuergerät installiert ist. Das Steuergerät kann schnell und einfach durch einen autorisierten Partner nachgerüstet und registriert werden.

Die Vollintegration des NEVONEX-fähigen Steuergeräts in die Elektronikarchitektur ermöglicht aktive Eingriffe in die Funktionen der Maschine und somit das Automatisieren von Arbeitsabläufen und deren Dokumentation. Zusätzlich ergeben sich durch den direkten Zugriff auf die Daten von vorhandenen oder nachgerüsteten kompatiblen  Sensoren der Landmaschine weitere Optimierungspotentiale. Landwirtschaftliche Betriebe können so ihren Flottenbestand „smart“ machen und von der reibungslosen Zusammenarbeit der vernetzten Geräte profitieren. Durch die enge Vernetzung der Partner entstehen digitale Lösungen für ihre alltäglichen Herausforderungen.