1. Themenabend Leipzig

Eine fest etablierte Veranstaltung für die Ackerbauern der Region

IMG_3116_ret_ly_01_LO-opt__

Das AMAZONE Team vor Ort war sehr erfreut über die ausgesprochen gute Resonanz zum traditionellen 18. Leipziger Themenabend. Das Active-Center am Standort war mit 450 Ackerbauern und Lohnunternehmern nach zweijähriger, pandemiebedingter Pause bis auf den letzten Sitzplatz restlos belegt. Der professionelle Anbau von Zwischenfrüchten gewinnt aufgrund sich ändernder klimatischer- und politischer Rahmenbedingungen im Ackerbau zunehmend an Bedeutung und stand im Fokus der diesjährigen Veranstaltung.

Christoph Seyfert, Anbauberater der Hanse-Agro, zeigte verschiedene Strategien auf, um mit dem Zwischenfruchtanbau eine optimale Unkrautunterdrückung, eine verbesserte Bodenstruktur und nicht zuletzt eine ideale Nährstoffkonservierung in der Phase zwischen den Hauptkulturen zu erzielen.

Wie sich gut entwickelte Zwischenfrüchte mit hoher organischer Substanz optimal in den Boden einarbeiten lassen, um ideale Bedingungen für den Rotteprozess zu schaffen, zeigte Christoph Laumann, Leiter AMAZONE Produktlinie Bodenbearbeitung, dem Publikum auf. Er verschaffte einen Überblick über das aktuelle Programm aus der AMAZONE Bodenbearbeitung. Neu entwickelte Werkzeuge wie die vorlaufende Messerwalze kombiniert mit dem neuen Anhängeflachgrubber Cobra oder der etablierten Kompaktscheibenegge Catros zerkleinern die Organik bereits vor der nachfolgenden, gleichmäßigen Einarbeitung, um die gespeicherten Nährstoffe der Zwischenfrucht der Folgekultur schnellstmöglich bereitzustellen.

Nach einer optionalen Werksbesichtigung wurde unter den Besuchern bis in die späten Abendstunden in gemütlicher Atmosphäre angeregt diskutiert. Der etablierte letzte Montag im Januar ist für den 19. Themenabend in 2024 wieder fest im Kalender fixiert!