Zurück

Active-Seminare in Hasbergen-Gaste und Freising (18./19.02.2014)

Landwirtschaft und Landtechnik haben in den vergangenen 10 Jahren eine unglaublich dynamische Entwicklung durchlaufen. Neben der Mechanik spielt dabei die Elektronik eine immer wichtigere Rolle.

Seminar_Gaste_001_d1_090729

Rund um Entwicklungen dieser Elektronik hat die Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft e.V. (DLG) mit ihrer ersten gleichnamigen Spezialaustellung auf der Landtechnikmesse Agritechnica den Begriff des „Smart Farming“ geprägt. Smart Farming baut auf dem Precision Farming auf, geht aber deutlich weiter. Denn die Neuerungen bei Soft- und Hardware, Sensoren und Steuerungstechnik wirken sich nicht nur auf die pflanzenbauliche Präzision aus, sondern auch auf den Komfort bei der Arbeitserledigung. Zugleich wird das Datenmanagement zusammen mit dem Betriebsleiter- und Expertenwissen sowie anderem Know How immer stärker in übergreifende Gesamtsysteme integriert.

Zu den Referenten des Amazone Active-Seminars „Smart Farming – Es läuft …“ zählten Praktiker aus der Industrie und Landwirtschaft. Sie beleuchteten die verschiedenen Entwicklungen und Möglichkeiten in den Bereichen Planung und Dokumentation, automatische Maschinensteuerung sowie der teilflächenspezifischen Bewirtschaftung.