System Airstar: Sicherer Dosierantrieb – Einfache Einstellung und bequemes Kalibrieren

Centaya3000super_detail_d0_kw_IMG_7302_d1_171030

1. Elektrischer Dosierantrieb ElectricDrive: Der elektrische Dosierantrieb wird durch ein beliebiges ISOBUS-Terminal geregelt. Die Kalibrierung ist in Verbindung mit dem elektrischen Antrieb sehr komfortabel. Dieser bietet zusätzliche Funktionen, wie zum Beispiel das Vordosieren des Saatguts am Feldanfang sowie Erhöhung und Verringerung der Saatmenge während der Arbeit. Für die Erfassung der Geschwindigkeit stehen verschiedene Signalquellen zur Verfügung. Neben Radarsensor oder GPS-Signal kann auch das Geschwindigkeitssignal des Traktors genutzt werden. Alternativ kann der Dosierer und damit die Saat vollautomatisch über Applikationskarten gesteuert werden.

2. Schnellentleerung: Die Entleerung des Saatgutbehälters von Saatgut erfolgt schnell und einfach über die Schnellentleerung die gut zugänglich am Saatgutbehälter angebracht ist.

3. Restmengenentleerung: Zur Restmengenentleerung wird ein Schieber geöffnet und der Behälterinhalt entleert sich in die große Kalibriermulde.

4. Leichtes Wechseln der Dosierwalzen: Die Dosierwalzen lassen sich in dem Saatgutdosierer leicht wechseln. So ist es möglich für alle Saatgüter und Saatmengen auch bei hohen Arbeitsgeschwindigkeiten präzise und schonend, mit sehr guter Längsverteilung zu dosieren.