Dreyer_Christian_Dreyer_Justus_ZA-TS_dx_hp_DSC_4677_d1_170830_ret_ly_03_24proz_LO-opt__

Zurzeit bewegen sich viele Unternehmen in Deutschland und Europa in einem sehr herausfordernden Umfeld, in verschiedenen Branchen droht bereits ein deutlicher Einbruch. 

Erfreulicherweise beobachten wir in der Landtechnik weiterhin eine starke Nachfrage, sowohl im In- wie auch im Ausland. Seit mehr als einem Jahr verzeichnen wir einen sehr hohen Auftragsbestand in der AMAZONE Gruppe, der teilweise deutlich in das Jahr 2023 reicht. Die Situation bei unseren Zulieferern ist weiter angespannt, aber AMAZONE ist durch jahrzehntelange Lieferbeziehungen und die eigene hohe Fertigungstiefe sehr solide aufgestellt. Abhängig vom Produkt sind deshalb auch kurzfristige Lieferungen möglich. 

Die Preisexplosionen für Strom und Gas und eine drohende Verknappung treffen natürlich auch uns erheblich. Die Auswirkungen sind im Augenblick nur grob abzuschätzen, da sich die Lage bekannterweise sehr dynamisch entwickelt. Wir halten aber generell die Energiekosten für unsere Erzeugnisse so gering wie möglich und konnten Jahr für Jahr die Energieeffizienz unserer Produktion verbessern. Das gelingt uns durch zertifiziertes Energiemanagement in allen Unternehmensbereichen. Mit leistungsstarken Photovoltaik-Anlagen produzieren wir zudem einen immer größeren Teil unseres Strombedarfs selbst. Zusammen mit dem Einsatz eigener Blockheizkraftwerke konnten allein an den deutschen Standorten innerhalb der letzten acht Jahre erhebliche Anteile an Energie eingespart und die CO²-Emissionen um rund 7 Mio. t reduziert werden. 

Das Kundeninteresse an moderner AMAZONE Technik ist groß. Landtechnik mit hoher Produktivität, die auch Ressourcen schont, ist in vielen Regionen der Welt zunehmend gefragt. Auch bei schwankender Entwicklung auf einzelnen Märkten wird die AMAZONE Gruppe durch ihre starke internationale Stellung aufgrund des innovativen Produktprogramms profitieren. Hier sind auch unsere neuen Produkte wie die Hochleistungspflüge und die SCHMOTZER-Hacktechnik herauszustellen. 

Aktuell erwarten wir für das Geschäftsjahr 2022 ein Umsatzwachstum und sehen 2023 optimistisch entgegen, sodass wir zumindest von einer stabilen Geschäftsentwicklung ausgehen.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Angehörigen frohe Weihnachten und vor allem ein glückliches und gesundes Jahr 2023.
 

Ihre Geschäftsleitung der AMAZONEN-WERKE