Medaille_Agritechnica_2022_VS_Silber_LO-opt__
Neues Direkteinspeisungssystem DirectInject überzeugt Fachjurys 

Schnelle, flexible und bedarfsgerechte Zudosierung von Pflanzenschutzmitteln - das sind die Hauptmerkmale des neuen und einzigartigen Direkteinspeisungssystems DirectInject von AMAZONE

Besonders im Pflanzenschutz steigen die Anforderungen an unsere Kunden und deren Technik stetig. Produkte und Wirkstoffe müssen für einen optimalen Pflanzenbau gezielt dort eingesetzt werden, wo sie auf der Ackerfläche benötigt werden. Zudem gibt es Auflagen zu schützenswerten Strukturen und Gewässern, die Landwirte bei der Auswahl dieser Produkte ebenfalls berücksichtigen müssen. Dementgegen entwickelt sich die Landwirtschaft für mehr Flächenleistung und ökonomischen Einsatz der Maschinen zu größeren Pflanzenschutzspritzen.

DirectInject_d0_jm_IMG_9330_d1_220509_LO-opt__
Gleich zwei Auszeichnungen erhielt das neue Direkteinspeisungssystem „DirectInject“

Um mit größeren Pflanzenschutzspritzen trotzdem maximal flexibel bei der Produktauswahl und -dosierung auf unterschiedliche Bedingungen auf den Ackerflächen reagieren zu können, hat AMAZONE das neue Direkteinspeisungssystem DirectInject entwickelt. Die Besonderheit von DirectInject gegenüber konventionellen Systemen liegt dabei in einer schnellen Reaktionszeit des Einspeisevorgangs und der kompletten Einbindung in den Spritzflüssigkeitskreislauf und Bedienung der Feldspritze. Wo sonst differenzierte, sofortige Applikationen nicht möglich waren, wird nun in nur einer Überfahrt auf die Situation im Feld reagiert. Das Ergebnis sind optimale Pflanzenbestände sowie eingesparte Zeit und Pflanzenschutzmittel.

Diese Mehrwerte haben auch die Jurys des DLG Innovation Awards und des Farm Machine Awards überzeugt. AMAZONE DirectInject wurde mit einer Silbermedaille und in der Kategorie Bestandsführung mit dem Titel Farm Machine 2022 ausgezeichnet.