Kennenlernabend für Studenten einmal anders

Neben verschiedenen Projekten, die die AMAZONEN-WERKE mit diversen Hochschulen und Universitäten entwickeln, befinden sich bei uns ständig zahlreiche Studenten, die ihre Bachelor- oder Masterarbeiten schreiben oder auch nur ein Praktikum in unserem Hause absolvieren.

Um diese Studenten mit den AMAZONEN-WERKE vertraut zu machen, hat Timo Klemann, Leiter der Produktlinie Pflanzenschutztechnik, einen Grillabend auf dem Versuchsgut Wambergen organisiert.

Im Rahmen dieses Abends wurden den Studenten die Versuchsfelder des Controlled Row Farmings gezeigt und dieses neue Anbauverfahren erklärt. Anschließend wurden sie von unserem Senior durch das neu eingerichtete Werksmuseum geführt, das wir auf der Diele des Hofes eingerichtet haben. Hier wurde den Studenten gezeigt, welche Landtechnik im Laufe von fast 140 Jahren des Bestehens der AMAZONEN-WERKE entwickelt und zigtausenfach produziert wurden –  von den Getreidereinigern über Kartoffelsortierer, Walzendüngerstreuer und Stalldungstreuer bis hin zur moderner Bodenbearbeitung, Düngetechnik und moderne Sätechnik.

Die Präsentation traf auf großes Interesse, schließlich handelt es sich dabei um ein wichtiges Kapitel der Entwicklung der europäischen Landtechnik. Beim darauffolgenden Abendessen in Form von Fleisch und Wurst vom Grill gab es für alle Beteiligten noch reichlich Gelegenheit, Fragen zu stellen oder angesprochene Themen zu diskutieren.

PXL_20220704_154159959
Interessiert hörten die Studenten dem Seniorchef Klaus Dreyer zu