Ambitioniert Neues entwickelt

Roy-Stier

Einer unserer erfolgreichen Nachwuchskonstrukteure ist Herr Roy Stier. Mit der Firma John Deere als Praxispartner absolvierte er ein Bachelorstudium Maschinenbau an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mannheim. Nach dem Studium kam Roy Stier im Januar 2013 als Konstrukteur zu AMAZONE in Hude und entwickelte das aktuelle Dosiersystem unserer Cataya, der klassischen Nockenradsämaschine. 

Als Teamleiter wechselte er in die Werkzeugkonstruktion für Sämaschinen und entwickelte unsere Schartechnik weiter. Nebenbei – und das verdient besondere Anerkennung – studierte Roy Stier weiter in Oldenburg und erwarb seinen Master of Arts im Fach Innovationsmanagement und Entrepreneurship. Seine ausgezeichnete Arbeit und seine ambitionierte Weiterbildung überzeugten unseren Konstruktionsleiter Roland Arnold, der ihm 2020 die Leitung des Teams der gezogenen Sätechnik anvertraute. Hier bildete er ein produktives Team, mit dem er nach relativ kurzer Zeit ein neues und innovatives Konzept für die gezogene Säkombination schuf.

Die Geschäftsleitung der AMAZONEN-WERKE verfolgt mit großer Anerkennung die Arbeit des Teams und ist davon überzeugt, dass diese Entwicklung AMAZONE einen Riesenschritt voranbringt.