1.4 Lösungen für die Handlungsfelder Bodenschutz und Kulturpflanzenvielfalt

Beispiele der AMAZONE Gruppe


Bodenschutz, Bodenfruchtbarkeit

Ackerbauliche Produktionsverfahren im Rahmen des integrierten Pflanzenbaus:


Weiterentwicklung der konservierenden Bodenbearbeitung bzw. der Verfahren zur Mulch- und Direktsaat unter veränderter Pflanzenschutzsituation:

Cenius_3003_Special_003_d1_141119_p50
Cenius 3003 Special
  • Verfahrensketten mit Kompaktscheibeneggen Catros, Mulchgrubbern Cenius und Mulchsäkombinationen Cirrus oder Direktsämaschinen Primera DMC
  • Wassersparende und unkrautreduzierende Streifenbearbeitung mit Minimum TillDisc bei Mulchsäkombinationen Cirrus



Ganzjährige Bodenbedeckung fördern:

Cirrus6003-2CC_MTD_Fendt_d0_kw_DJI_0477_d1_200417_Applikationskarte
Cirrus 6003-2CC
  • Säkombination Cirrus-CC mit Aufbausämaschine GreenDrill zur gleich zeitigen Ausbringung von Saatgut und Untersaaten bzw. Zwischenfrüchten im Triple-Shoot-Verfahren www.triple-shoot.com




Schutzmechanismen vor Bodenverdichtung:

  • Leichtbauweise mit Profilen z. B. bei Rahmen und Gestängen von Pflanzenschutzspritzen
  • Einsatz von spurführenden Systemen wie Nachlaufeinrichtungen bei gezogenen Streuern und Spritzen


Kulturpflanzenvielfalt, Fruchtfolge

  • Im Rahmen des 3C-Ackerbaukonzepts werden Versuche mit Partnerbetrieben global auf 850 ha durchgeführt
  • Im Rahmen des Ackerbauprojekts CRF (Controlled Row Farming) wird auf dem AMAZONE Versuchsgut Wambergen zum Thema exakte reihenbezogene Landbewirtschaftung getestet und geforscht
    www.controlled-row-farming.de
  • Untersaaten, binäre Saaten, Saatgutmischungen

Mulch- und Direktsaat reduzieren Emission und Erosion

(mehr Informationen finden Sie in der PDF)