1.1 Nachhaltige Landwirtschaft – die Herausforderungen

Die Herausforderungen für die Landwirtschaft hinsichtlich einer effizienteren und gleichzeitig umweltfreundlicheren Wirtschaftsweise wachsen in den kommenden Jahren deutlich:


Weltbevölkerung_Grafik








Icons_EnviroSafe_rund_001_d1_gruen_4c_200609-1

Nahrungsmittelbedarf
Während die Weltbevölkerung wächst, schrumpft die Ackerfläche pro Kopf. Jedem Menschen stehen zurzeit 0,21 ha zur Verfügung, im Jahr 2050 werden es 0,15 ha Nahrungsgrundlage pro Kopf sein. Mit unseren Maschinen tragen wir dazu bei, dass die Hektarerträge z. B. für Weizen und Futtergetreide weiter steigen. Schließlich kommt ein Großteil aller pflanzlichen Erzeugnisse der Weltproduktion durch den gezielten Einsatz von Dünge- und Pflanzenschutz mitteln zustande.

2050 wird die Weltbevölkerung von heute auf geschätzte 9,7 Milliarden Menschen wachsen. Der Ackerbau ist dabei ein Grundpfeiler der Ernährungssicherung. Die Landwirtschaft und Landtechnik sind somit systemrelevant.




Icons_EnviroSafe_rund_001_d1_gruen_4c_200609-2

Nutzenflächenverlust
In Deutschland gehen täglich ca. 60 ha landwirtschaftliche Nutzfläche durch alternative Nutzungen für Industrie- und Wohnbebauung verloren. Die verbleibenden Flächen müssen deshalb effizienter genutzt werden.




Icons_EnviroSafe_rund_001_d1_gruen_4c_200609-3

Energie
Die Landwirtschaft spielt als Erzeuger regenerativer Energie träger eine immer wichtigere Rolle. Durch Bioenergie für Strom, Wärme und Kraftstoffe können bedeutende Mengen Emissionen von der Landwirtschaft eingespart werden.




Icons_EnviroSafe_rund_001_d1_gruen_4c_200609-5

Klimawandel
Der Klimawandel kann weltweit zu Wetterextremen führen. In manchen Regionen kommt es durch geringere Regenfälle zu längeren Trockenphasen, sodass der Umfang der bisher ausreichend mit Wasser versorgten Flächen reduziert wird.




Icons_EnviroSafe_rund_001_d1_gruen_4c_200609-4

Ressourcen
Klimaschutz, Bodenschutz und Wasserschutz gehören zur nachhaltigen Arbeitsweise der Landwirtschaft. Dafür sollten CO₂-, Methan- und Lachgas Emissionen reduziert, Grundwasser und Oberflächengewässer geschützt sowie Erosionen und Schadverdichtungen vermieden werden.




Icons_EnviroSafe_rund_001_d1_gruen_4c_200609-6

Politische und gesetzliche Vorgaben
Steigende politische Vorgaben für eine Reduzierung des Einsatzes von Pflanzenschutz- und Düngemitteln sowie den Verzicht auf bestimmte Pflanzenschutzmittel erfordern veränderte Anbauverfahren im Pflanzenbau.




Icons_EnviroSafe_rund_001_d1_gruen_4c_200609-7

Effizienz- und Kostendruck
Der Kosten- und Effizienzdruck für landwirtschaftliche Betriebe wird in vielen Regionen durch sinkende Produktpreise, höhere Umweltauflagen, geringere öffentliche Fördermittel sowie steigende Kosten für Pachten und Löhne weiter steigen.