Agrarbetriebe Schliebener Land

Agrarbetriebe Schliebener Land (1) Amazone_Primera-Mila-Moitons-08_d1_210112

Die Agrarbetriebe Schliebener Land befinden sich im südlichen Brandenburg zwischen Berlin und Dresden. Dort werden neben 1.700 Milchkühen 2.150 ha bewirtschaftet. Die Herausforderung dabei sind stark heterogene Böden und wenig Niederschläge von rund 400 l pro Jahr. Seit 6 Jahren wird hier im Direktsaatverfahren ausgesät. Seit 4 Jahren erfolgt die Aussaat mit der Primera DMC. Die Ziele von Geschäftsführer Björn Förster sind dabei:


Für Björn Förster nimmt die Zwischenfrucht einen wesentlichen Bestandteil in der Fruchtfolge ein. Vor fast jeder Kultur wird eine Zwischenfrucht direkt nach dem Mähdrusch ausgebracht. Je nach Fruchtfolge wird die Hauptfrucht über das Meißelschar der Primera DMC dann direkt oder in den abgestorbenen Bestand ausgesät. Durch den Zinken verbleibt die Zwischenfrucht auf dem Acker und schützt den Boden vor Vertrocknung und Verdunstung. Weiterhin dient die Zwischenfrucht als Stickstofflieferant und sorgt für einen kontinuierlichen Humusaufbau. Das spart nicht nur wertvolles Bodenwasser sondern auch Zeit und Ressourcen!


Warum Primera DMC?


Paul Nogatz (Verantwortlich für die Aussaat) ist gelernter Landwirt und sieht die Vorteile der Primera DMC:


„Gerade im Hinblick auf den Klimawandel unterstützt uns die Primera DMC bei einer wassersparenden Aussaat. Durch die Zwischenfrüchte sparen wir wertvolles Wasser und können trotzdem durch das Meißelschar eine gute und gleichmäßige Ablagetiefe, Feldaufgänge und Erträge erzielen!“

Weiterführende Links

Hier finden Sie weitere Informationen zur Sätechnik

Interesse geweckt?

Hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten* und wir werden uns bei Ihnen zurückmelden:
* Ihre Kontaktdaten werden ausschließlich dazu benutzt, um den von Ihnen gewünschten Kontakt zu Ihnen aufzunehmen.