Entmischungseffekt der Kreiselgrubber

Entmischungseffekt der Kreiselgrubber (1) Entmischungseffekt der Kreiselgrubber

Die „Zinken auf Griff“-Position hat sich vor allem bei der Mulchsaat bewährt, da eine intensive Vermischung von ­Boden und organischen Reststoffen gewährleistet ist.

„Zinken auf Griff“ brechen den Boden von ­unten her auf. Es entstehen keine Schmier­horizonte. Grobe Erd­teilchen werden weiter ­geworfen als feine.

Dadurch konzentriert sich die Fein­erde im unteren Bereich der bearbei­teten Zone, während die gröberen Bodenteile an der Oberfläche bleiben. Das Saatgut kommt somit in den Bereich, in dem die Feinerde liegt. Die gröberen Teile an der Oberfläche ­schützen vor Verschlämmung, Austrocknung, Wind- und Wasser­erosion und spenden jungen ­Pflanzen Schutz. So sind die optimalen Bedin­gungen für einen guten Pflanzenaufgang geschaffen.


1. Kreiselgrubber KG mit Zinken auf Griff
2. Planierbalken
3. Keilringwalze KW

Interesse geweckt?

Hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten* und wir werden uns bei Ihnen zurückmelden:
* Ihre Kontaktdaten werden ausschließlich dazu benutzt, um den von Ihnen gewünschten Kontakt zu Ihnen aufzunehmen.