Schare

Präzise Ablagetiefe

Die Aussaattiefe ist präzise von 0 bis 10 cm einstellbar. Die neue Tiefenverstellung des ConTeC pro-Scharsystems gewährleistet ein Höchstmaß an Komfort und Präzision bei der Einstellung der Ablagetiefe. Durch die moderne werkzeuglose Verstellung der Sätiefe können in kürzester Zeit alle Schare der Maschine in ihrer Ablagetiefe verändert werden. Das ist besonders wichtig, wenn ein Wechsel der zu säenden Kulturen ansteht. Auf Großbetrieben kann damit schnellstmöglich auf unterschiedliche Witterungsbedingungen reagiert werden. Unter sehr trockenen Bedingungen, während der Aussaat, lässt sich die Ablagetiefe problemlos dem stetig zurück weichenden Feuchtehorizont im Boden anpassen, sodass das Zeitfenster für die Aussaat vergrößert und Lastspitzen im Betriebsablauf abgefedert werden .

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
Condor_akt_201702_01.jpg

Zinkenschare ConTeC pro für lange Lebensdauer

AMAZONE setzt auch bei der Condor auf das einzeln tiefengeführte Zinkenschar. Der schmale Scharmeißel des ConTeC-pro Schares bewegt wenig Boden beim Öffnen der Säfurche, sodass wertvolle Bodenfeuchte gespeichert wird. Dabei erzeugt er aber genug Feinerde um einen optimalen Kontakt zwischen Boden und Saatkorn herzustellen. Stroh wird zuverlässig aus der Säfurche geräumt, sodass der „hairpinning-effect“, das Eindrücken des Strohs in den Säschlitz verhindert wird. Für das ConTeC-pro Scharsystem stehen zwei Scharspitzen zur Verfügung. Für die meisten Böden gewährt die Scharspitze mit 68° Anstellwinkel besten Einzug in den Boden und somit das sichere Erreichen der Ablagetiefe. Unter sehr harten Bedingungen kommt die Scharspitze mit flachen 50° Anstellwinkel für mehr Einzug in den Böden zum Einsatz. Die Scharspitzen sind mit einer Hartmetall-Legierung versehen, was eine lange Lebensdauer auch unter schwierigsten Bedingungen gewährleistet. Das innovative Schar „ConTeC pro“ zeichnet sich durch eine exakte vertikale Bodenanpassung aufgrund des nachlaufenden Packerrades aus. Dieses ermöglicht neben der korrekten Tiefenführung die in Trockengebieten so wesentliche Rückverfestigung für einen optimalen Bodenschluss des Saatgutes. Für die vielfältigen Einsatz-und Bodenbedingungen der Condor stehen vier Varianten an Packerrädern zur Wahl. Jede Scharreihe ist auf jeder Maschinenhälfte mit einem eigenen Hydraulikzylinder versehen. Dieser verdreht den Scharbalken, wodurch die Schare mit Druck beaufschlagt werden. Dadurch kann an der Meißelspitze ein Schardruck von 120 kg erreicht werden.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
Condor_akt_201701_04.jpg

Spurlockerer

Für den Einsatz auf lockeren oder nicht rückverfestigten Böden werden optional Spurlockerer angeboten. Radspuren werden aufgebrochen und eingeebnet. Durch hydraulische Ansteuerung erfolgt das Ein- und Aussetzen automatisch am Vorgewende, bzw. zur Klappung zum Transport.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -

Weiterführende Links

Hier finden Sie weitere Informationen zur Sätechnik

Interesse geweckt?

Hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten* und wir werden uns bei Ihnen zurückmelden:
* Ihre Kontaktdaten werden ausschließlich dazu benutzt, um den von Ihnen gewünschten Kontakt zu Ihnen aufzunehmen.