Walzen

Vielfältiges Walzenprogramm – für jeden Standort die richtige Walze

Wählen Sie selbst!
Die wichtigste Aufgabe einer Walze ist das Rückverfestigen. Aufgrund der vielen möglichen Anforderungen (Saatgut/Bodenverhältnisse/Hubkraft des Traktors) stehen deshalb eine Vielzahl unterschiedlichster Walzen zur Wahl. So kann für jede Saat und jeden Boden die geeignete Walze gewählt werden. Da sich die Aufbausämaschine direkt auf der Walze abstützt, wird das Gesamtgewicht sicher getragen und somit eine optimale Arbeit gewährleistet.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -

Großer Durchmesser

Walzen mit großem Durchmesser tragen besser, da das Gewicht auf eine größere Aufstandsfläche wirkt. Walzen mit großem Durchmesser laufen zudem deutlich ruhiger als Walzen mit kleinem Durchmesser. AMAZONE Walzen besitzen deshalb große Durchmesser von 500 mm bis 600 mm. Diese Vorteile machen sich insbesondere bei höheren Sägeschwindigkeiten mit einer exakten Saatgutablage bemerkbar.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
Keilringwalze_001_d1_130708_CMS

Geschlossene Walze

Generell gilt, dass geschlossene Walzen besonders auf lockerem und leichtem Boden besser tragen als offene Walzen. Auch neigen geschlossene Walzen weniger zu verstopfen. Genau aus diesem Grund sitzen bei der Keilringwalze und der Keilringwalze mit Matrixreifenprofil die Gummiringe auf einem geschlossenen Rohr. Wenn die Ringe in den lockeren Boden einsinken, trägt sie das Rohr über die gesamte Länge. Verkleben, Verschlämmen, Verstopfen sind kein Thema!

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
NNH_0279_Keilring-Schnittbild_130701_CMS

Robuster Walzenkörper aus Stahl

1. Stoßdämpfung durch Luftkissen
2. Metalleinlage für höchste Stabilität und perfekten Sitz
3. Distanzring mit schmutzabweisender Oberfläche

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
KG_3000_Stuetzwalze_001_d0_jg_d1_191004_CMS

Stabwalze SW 520 mm ∅

Die Stabwalze SW ist eine zuverlässige und preiswerte Einstiegswalze mit einem besonders geringen Gewicht. Die Rückverfestigung erfolgt quer zur Fahrtrichtung mit einer guten Krümelung und offenen Oberflächenstruktur.

  • Rückverfestigung mit Tiefenwirkung
  • Leichteste Einstiegswalze, besonders für kleinere Traktoren geeignet
  • Gute Krümelung und ein sicherer Eigenantrieb
Weitere Informationen + Weniger Informationen -
Packerwalze_PW_d0_kw_P1042433_d1_190110_CMS

Zahnpackerwalze PW 500 / 600 mm ∅

Die Zahnpackerwalze PW besitzt einen guten Eigenantrieb und hinterlässt mit ihren auf Griff stehenden Zähnen eine ganzflächige Rückverfestigung der Oberfläche. Durch ihre Eigenschaften ist die Zahnpackerwalze sehr universell einsetzbar.

  • Rückverfestigung flächendeckend über die gesamte Oberfläche
  • Verstopfungsfrei auf klebrigen Böden und bei viel Stroh
  • Serienmäßig verschleißfeste Abstreifer durch Hartmetallbeschichtung
  • Tiefliegende Abstreifer sorgen auch auf nassen Böden für eine ebene Oberfläche
Weitere Informationen + Weniger Informationen -
Trapezringwalze_TRW_d0_kw_3386_d1_190108_CMS

Trapezringwalze TRW 500 mm / 600 mm ∅

Die Trapezringwalze TRW sorgt mit ihren Trapezringen für eine streifenweise Rückverfestigung. Durch ihre gute Tragfähigkeit wird auf leichten Böden ein zu tiefes Einsinken der Trapezringe verhindert.

  • Gute Tragfähigkeit
  • Streifenweises Rückverfestigen
  • Ausreichend Feinerde
  • Serienmäßig verschleißfeste Abstreifer durch Hartmetallbeschichtung
Weitere Informationen + Weniger Informationen -
Walze_KW_213011_d0_kw_P9143583_d1_170927_CMS

Keilringwalze KW 520 mm / 580 mm ∅

Die Keilringwalze KW verfügt über ein breites Einsatzspektrum. Durch ihre Bauart ist eine streifenweise Rückverfestigung bei nahezu allen Böden und unter jeglichen Bedingungen gesichert. Verkleben, Verschlämmen, Verstopfen sind kein Thema!

  • Universell für alle Böden und Bedingungen
  • Streifenweises Rückverfestigen
  • Selbst bei schwerem Boden steht genügend lose Erde zur Verfügung, um das Saatgut optimal zu bedecken
  • Bei jedem Wetter, ob feucht oder trocken, sehr gut geeignet
  • Ruhiger Scharlauf durch ausgeformte Säfurche
Weitere Informationen + Weniger Informationen -
Walze_KWM600_212984_d0_kw_P9143581_d1_170927_CMS

Keilringwalze mit Matrixreifenprofil KWM 600 mm ∅

Die Keilringwalze KWM bietet mit ihrem Matrixreifenprofil einen besonders guten Eigenantrieb. Durch ihr Matrixreifenprofil kann die Walze mehr Feinerde für das Saatbett produzieren.

  • Streifenweises Rückverfestigen
  • Matrixreifenprofil für verbesserten Eigenantrieb
  • Bessere Krümelung auch unter schweren Bedingungen
  • Ruhiger Scharlauf durch ausgeformte Säfurche
  • Bei jedem Wetter, ob feucht oder trocken, sehr gut geeignet
Weitere Informationen + Weniger Informationen -

Streifenweise Rückverfestigung

Durch eine streifenweise Rückverfestigung ist es möglich einen optimalen Bodenzustand zu schaffen, der sich den aktuellen Wetterbedingungen anpasst und somit die Voraussetzung für einen schnellen und gleichmäßigen Pflanzenaufgang sicherstellt. Die streifenweise Rückverfestigung ist somit eine Versicherung für die termingerechte Bestellung. Außerdem wird ein homogener und gut rückverfestigter Streifen ohne Stollenabdrücke hinterlassen. Im Vergleich zu Walzen mit ganzflächigen Profilen ist dies ein entscheidender Vorteil, der sich vor allem auf die Laufruhe der Säschare auswirkt.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
Die Säversicherung! (1) Saeversicherung_gesamt_d1_200402

Die Säversicherung!

1. Bei großer Trockenheit – Prinzip Wasserpumpe:
Die rückverfestigten Streifen sorgen für den Bodenschluss direkt in der Saatreihe. So erreicht das Kapillarwasser auch bei Trockenheit den Keimling. Eine streifenweise Rückverfestigung sorgt dafür, dass Ihr Boden wie eine Wasserpumpe arbeitet. Jeder Tropfen zählt!

2. Bei großer Nässe – Prinzip Drainage:
Der lockere Boden nimmt Regen sehr gut auf und speichert ihn. Große Niederschlagsmengen versickern einfach in den ungewalzten, losen Bereichen. Einer Bodenerosion wird somit vorgebeugt. Hier arbeitet Ihr Boden wie eine Drainage. Zwischen den Reihen bleibt selbst bei schweren, nassen Böden noch genügend lose Erde zur Verfügung, um das Saatgut mit losem Boden zu bedecken.

3. Gasaustausch – Prinzip Lunge:
Durch den lockeren Boden findet weiter ein Gasaustausch statt, sodass die Wurzeln atmen können.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -

Weiterführende Links

Hier finden Sie weitere Informationen zur Bodenbearbeitung

Interesse geweckt?

Hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten* und wir werden uns bei Ihnen zurückmelden:
* Ihre Kontaktdaten werden ausschließlich dazu benutzt, um den von Ihnen gewünschten Kontakt zu Ihnen aufzunehmen.