Gestänge | Gestängeführung

Pantera_4502_frei_gestaenge.jpg

Super-L2-Gestänge

Das Super-L2-Gestänge beweist am Selbstfahrer Pantera seine außerordentlichen Qualitäten. Dank der speziellen AMAZONE Profilbauweise ist es nicht nur leicht und extrem stabil sondern auch kompakt gebaut. Auch bei der maximalen Gestängebreite von 40 m beträgt die Transportbreite nur 2,55 m. In Transportstellung befindet sich das Gestänge hinter der Kabine. Das bedeutet: Keine Sichtfeldeinschränkung für den Fahrer, keine tropfenden Flüssigkeiten im Bereich der Kabine. Die hochwertige Gestängequalität sichert auch bei sehr hohen Flächenleistungen eine lange Lebensdauer.

Ihre Vorteile:

  • Bewährtes Baukastensystem der Super-L2-Gestänge von 24 m bis 40 m, äußerst stabil und langlebig 
  • Großer Höhenverstellbereich von 0,50 m bis 2,50 m 
  • Zentralpendelausgleich und hydraulische Neigungsverstellung für das Gestänge sorgen für ruhige Lage auch bei hohem Tempo 
  • Serienmäßige Profi-Klappung 1: Diese einseitige Klappung ist flexibel in allen Arbeitsbreiten 
  • Option Anwinkelung (Profi-Klappung 2)  + Option DistanceControl zur automatischen Gestängeführung
Weitere Informationen + Weniger Informationen -
UX5201_Fendt_d0_kw_4380_d1_170814_rdax_170x78.jpg

Flex-Klappungen

Mit der neuen Flex-Klappung 1 und Flex-Klappung 2 bietet AMAZONE zwei neue elektrohydraulische Gestängeklappungen an.

Die Gestänge mit Flex-Klappung sind an jeder Klappstelle mit einem elektrohydraulischen Steuerblock ausgestattet, welche direkt über die Maschinen-Software angesteuert werden. Dadurch sind deutlich schnellere Klappvorgänge möglich. Sobald der erste Ausleger zu ca. 70 % aus- bzw. eingeklappt ist beginnt automatisch, elektrisch angesteuert, der nächste Ein- bzw. Aus-Klappvorgang.

Serienmäßig verfügen alle elektrohydraulischen Steuerblöcke im Gestänge über eine Überlastsicherung und somit über einen Anfahrschutz beim Arbeiten mit reduzierter Arbeitsbreite. Flex-Klappung 1 Neben den bereits beschriebenen Vorteilen bietet die Flex Klappung 1 folgende Funktionen:

  • Höheneinstellung,
  • Aus-/Einklappung,
  • Einseitige Klappung mit reduzierter Fahrgeschwindigkeit (max. 6 km/h),
  • Gestängereduzierung,
  • Neigungseinstellung Flex-Klappung 2 Zusätzlich zur Flex Klappung 1 können Gestänge mit der Flex Klappung 2 beide Ausleger individuell ansteuern.
Weitere Informationen + Weniger Informationen -
Pantera_4502_d0_kw_4360_rdax_170x125.jpg

AutoLift oder DistanceControl? Sie haben die Wahl!

Mit der automatischen Gestängeaushebung AutoLift (Serienausstattung) wird das Gestänge bei jedem Abschalten der Maschine in die gewünschte Höhe ausgehoben. Bei Spritzstart senkt es sich wieder auf die Zielhöhe ab. Alternativ steht mit der automatischen Gestângeführung DistanceControl eine sinnvolle Sonderausstattung zur Verfügung. Mit DistanceControl folgt das Gestänge der Bestandsoberfläche, wird am Vorgewende automatisch ausgehoben und weiter in Höhe und Neigung geregelt. DistanceControl ermöglicht eine automatische Höhen- und Neigungsregelung bzw. eine Anwinkelungs- und Neigungsverstellung in Verbindung mit der Profi-Klappung 2. Der Fahrer konzentriert sich auf den korrekten Pflanzenschutz, der Rechner auf die optimale Gestängeführung!

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
pantera_11-2015-17.jpg

DistanceControl/DistanceControl plus: Mit 2 Sensoren oder mit 4 Sensoren

Die vollautomatische Gestängeführung DistanceControl kann mit 2 Sensoren oder als DistanceControl plus mit 4 Sensoren ausgerüstet werden. DistanceControl führt das Gestänge in vielen Fällen optimal in der Höhe und der Neigung über den Bestand, sodass der optimale Abstand zwischen Düse und Zielfläche eingehalten wird. Unter gewissen schwierigen Bedingungen reichen jedoch zwei Sensoren nicht aus. Gerade bei stark unterschiedlich entwickelten Beständen oder auf Flächen mit partiellem Lagergetreide kann es passieren, dass das Gestänge in den Bestand abtaucht. In diesem Fall schafft die optionale Ausstattung DistanceControl plus mit vier Sensoren Abhilfe. Die vier Sensoren sind elektrisch parallel geschaltet und es wird immer der Sensor berücksichtigt, der am dichtesten zur Zielfläche ist. Somit wird eine optimale Gestänge führung entlang der Bestandsoberfläche auch unter schwierigsten Bedingungen gewährleistet.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
ContourControl_6_Ultraschallsensoren_d1_170829_rdax_170x95.jpg

ContourControl – zur Reduzierung von vertikalen Gestängebewegungen

Mit der aktiven Gestängeführung ContourControl bietet AMAZONE für den Selbstfahrer Pantera 4503 eine richtungsweisende und vollautomatische Gestängeführung für Gestänge ab 21 m Arbeitsbreite an. Dadurch wird die Anforderung nach höchster Präzision während der Applikation durch geringste Zielflächenabstände auch bei hoher Fahrgeschwindigkeit und großen Gestängebreiten erfüllt.

ContourControl kann mit dem Super-L2-Gestänge in Verbindung mit der Flex-Klappung 1 oder Flex-Klappung 2 genutzt werden. Basis der neuen Gestängeführung ist ein schnell agierendes Hydrauliksystem und 4 Sensoren, bzw. in Kombination mit Flex-Klappung 2 sogar 2 zusätzlichen Sensoren, welche ein negatives automatisches Anwinkeln ermöglichen. Vorteile der aktiven Gestängeführung ContourControl:

  • Bestmögliche vollautomatische vertikale Gestängeführung – auch für schwierigste Bedingungen
  • Automatische beidseitige Gestängeabwinkelung (in Kombination mit Flex-Klappung 2)
  • Sehr schnelle Klappvorgänänge
  • Höchste Präzision, auch bei hohen Arbeitsgeschwindigkeiten
  • Elegante Gestängeführung, auch mit großen Arbeitsbreiten
Weitere Informationen + Weniger Informationen -
UX5201_Fendt_d0_kw_4508_d2_190118_rdax_170x139.jpg

SwingStop – zur Reduzierung von horizontalen Gestängebewegungen

Um auch die horizontale Gestängelage den steigenden Anforderungen, wie zum Beispiel größeren Arbeitsbreiten und höheren Fahrgeschwindigkeiten anzupassen, bietet AMAZONE als Sonderausstattung für die Gestängesteuerung ContourControl die aktive Schwingungstilgung SwingStop an.

Durch äußere Einflüsse wie Bodenunebenheiten, Kurvenfahrten, Beschleunigungsvorgänge und steigende Arbeitsgeschwindigkeiten wird das Gestänge in horizontaler Richtung enorm belastet. Dies kann zu einem Aufschwingen der Gestängeausleger führen und damit die Längsverteilung im Außenbereich des Gestänges besonders negativ beeinflussen. Da die Horizontalbewegungen verstärkt im Gestängeaußenbereich auftreten, verstärkt sich dieser Effekt bei großen Gestängebreiten enorm. Um diese horizontalen Schwingungen zu reduzieren, misst SwingStop mit Beschleunigungssensoren die auftretenden Beschleunigungen in den Gestängeauslegern.

Die beiden aktiv arbeitenden Hydraulikzylinder in der Gestängeaufhängung gleichen diese Schwingungen aktiv aus und sorgen damit für eine sehr ruhige horizontale Gestängelage. Vorteile SwingStop: • Reduzierung der horizontalen Gestängebewegung • Sehr schnell, elegant und exakt arbeitendes System • Höchstes Leistungsniveau bei höchster Präzision

Weitere Informationen + Weniger Informationen -

Das Druck-Umlauf-System (DUS) – über 10.000-fach bewährt

Die AMAZONE Drucksteuerung DUS garantiert eine sichere Zirkulation im gesamten System. Bei Beginn der Arbeit wird das Leitungssystem einschließlich der Feldspritzleitung zunächst mit Wirkstofflösung unter Druck und in entgegengesetzter Richtung geflutet. So sind die Spritzleitungen immer gefüllt und über die gesamte Arbeitsbreite sofort einsatzbereit. Wartezeiten am Vorgewende entfallen. Beim Abschalten einzelner Teilbreiten, bei Wendevorgängen oder während des Transports bleibt die Spritzflüssigkeit dank der Drucksteuerung kontinuierlich in Zirkulation. So lassen sich Ablagerungen, Verstopfungen oder Entmischungen in den Spritzleitungen sicher verhindern. Weil die Konzentration der Spritzbrühe im gesamten Leitungssystem bis hin zu den Düsen konstant bleibt, ist der Spritzstart, z. B. nach einem Wirkstoffwechsel, problemlos möglich. Bei einem Reinigungsvorgang hingegen werden die Leitungen bis zu den Düsen komplett mit klarem Wasser gespült, ohne dass gespritzt werden muss. Während der Reinigung wird die konzentrierte Spritzflüssigkeit über das Druck-Umlauf-System in den Spritzmittelbehälter zurückgeleitet.

Ihre Vorteile:

  • Direkte, elektrische Schaltung des Düsenkörpers
  • Jeder Düsenkörper integriert in das Druck-Umlauf-System
Weitere Informationen + Weniger Informationen -

Pflanzenschutz der Zukunft wird sich ändern müssen

Der Pflanzenschutz der Zukunft wird sich ändern müssen - Der Pflanzenschutz ist ein wichtiger Bestandteil im Ackerbau zur Sicherung von hohen Erträgen und optimalen Qualitäten. Diese beiden Faktoren spielen bei einer steigenden Weltbevölkerung zur Nahrungssicherung eine enorme Rolle.