Zubehör | Sonstiges

Pantera_Detail_Halmteiler_d0_kw_6967_d1_161229_rdax_170x124.jpg

Mehr Schutz für Maschinen und Pflanzen

Zum noch besseren Schutz bietet AMAZONE neben den serienmäßigen Radmotorenabdeckungen mit den Radgetriebeabdeckungen, den Halmteilern und der Unterbodenabdeckung drei weitere Sonderausstattungen am Pantera-H an.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
Pantera_Sonnenblumenkit_d2_170713_0569_rdax_170x112.jpg

Das pflanzenschonende Sun Flower Kit

Das Sun Flower Kit wurde speziell für den Selbstfahrer Pantera-H entwickelt, um gezielt in hohen Beständen Pflanzenschutz- und Düngemaßnahmen pflanzenschonend ausführen zu können. Das Kit besteht aus Halmteilern, Radeinhausungen und einem Folientunnel. Die Halmteiler sorgen vor den Reifen für eine exakte Pflanzentrennung zwischen den Reihen. Dank der Formgebung des Folientunnels und den flexiblen Folieneigenschaften werden die Pflanzen innerhalb der Fahrspur trichterförmig in die Maschinenmitte geführt und gleiten ungehindert und schonend unter der Maschine entlang.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
pantera_11-2015-09.jpg

Intelligente Logistik

Mit der optional angebotenen Anhängezugvorrichtung können Sie einen zweiachsigen Wasserwagen mit bis zu 16 t Gesamtgewicht hinter Ihrem Pantera ziehen. Das macht auch im 1-Mann-Betrieb sehr hohe Tagesleistungen möglich.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
Pantera_Zentralschmieranlage_d2_151020_rdax_170x121.jpg

Zentralschmieranlage

Die vollautomatische Zentralschmierung sichert die ständige Betriebsbereitschaft bei geringstem Aufwand. Beim Pantera werden sämtliche Schmierpunkte inklusive des Parallelogramms erreicht.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
Pantera_akt_201702_06.jpg

Optional lieferbare Kamerasysteme

Die Bilder der optional lieferbaren Rückfahrkamera und der Kamera für das rechte Vorderrad werden ebenfalls auf dem hochwertigem Farbdisplay angezeigt.

  • Großer Blickwinkel von 135°
  • Kamera mit Heizung und Lotusbeschichtung
  • Klares Bild auch bei Dunkelheit durch
  • Infrarot-Nachtsichttechnik
  • Automatische Gegenlichtfunktion
Weitere Informationen + Weniger Informationen -
Pantera_S38_Holger-Thornsen_d2_101108_rdax_170x197.jpg

Praxis-Urteile über den AMAZONE-Selbstfahrer

Lohnunternehmer Holger Thomsen setzt seit 2008 den Selbstfahrer von AMAZONE auf über 5000 ha pro Jahr ein: „Als Lohnunternehmer muss man Technik einsetzen, die die Kunden selber nicht haben. Für uns kommt beim Pflanzenschutz deshalb nur ein Selbstfahrer in Frage.“ Holger Thomsen´s Erfahrungen mit. - der Allradlenkung des Selbstfahrers: „Beim Drehen am Vorgewende hinterlassen wir mit dem Selbstfahrer nur noch zwei Spuren, d. h., wir fahren in aufwachsenden Beständen nicht so viel kaputt.“ -dem hydropneumatisch gefederten Tandemfahrwerk des Selbstfahrers: „Es gleicht Bodenunebenheiten besser aus, was zu einer sehr stabilen Gestängelage führt.“ - der Bodenfreiheit von 1,10 m: „Sie kommt z.B. bei der Blütenbehandlung im Raps zum Tragen, denn die Pflanzen werden kaum beschädigt.“ - den Antrieben des Selbstfahrers: „Mit dem stufenlosen hydrostatischen Antrieb und dem 200-PS Motor ist der Selbstfahrer gut gerüstet, um bei Straßenfahrt und auch im Feldeinsatz problemlos die Geschwindigkeiten zu halten. Motor und Antrieb passen zur Größe dieser Maschine.“ - der hydraulisch verstellbaren Spurweite des Selbstfahrers: „Sie erweist sich z. B. im Frühjahr als Vorteil, wenn die Herbizid-Behandlungen im Mais anfallen. Falls einige Kunden zukünftig ihre Maisbestände auch auf Engsaat umstellen wollen, ist eine so einfach zu bedienende Spurweitenverstellung eigentlich zwingend erforderlich.“

Weitere Informationen + Weniger Informationen -

Pflanzenschutz der Zukunft wird sich ändern müssen

Der Pflanzenschutz der Zukunft wird sich ändern müssen - Der Pflanzenschutz ist ein wichtiger Bestandteil im Ackerbau zur Sicherung von hohen Erträgen und optimalen Qualitäten. Diese beiden Faktoren spielen bei einer steigenden Weltbevölkerung zur Nahrungssicherung eine enorme Rolle.