Schare | Striegel

Cayena_Zinken_auf_Griff.jpg

Zinken auf Griff

Die schmalen TineTeC-Schare der Cayena „stehen auf Griff“ und ziehen sich selbsttätig in den Boden ein. Da die Maschine über den Unterlenker des Traktors und die Keilringwalze im Heck abgestützt wird, ist der Einzug der Zinken nach unten begrenzt. So ist – permanent und unabhängig vom Füllstand des Saatgutbehälters – eine exakte Ablagetiefe des Saatguts sichergestellt. Mit zwei halbseitigen Einstellelementen können Sie die Ablagetiefe zentral, schnell und sicher einstellen.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
Cayena_22016-10-05.jpg

Schmal und hart

Dank ihrer extrem schmalen Form dringen die mit Hartmetall gepanzerten Schare der Cayena leicht in den Boden ein und bewegen nur wenig Bodenmaterial – das minimiert die Feuchtigkeitsverluste beim Säen. Die schmale Scharform bringt weitere entscheidende Vorteile mit sich: Der Zugkraftbedarf der Cayena ist gering und der Verschleiß der Schare wird aufs Minimum reduziert. Trotz der großen Arbeitsbreite von 6 m reichen für den Einsatz der Cayena Traktoren mit einer Antriebsleistung ab 100 kW/136 PS.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
Cayena_TineTeC-Schare_im_einsatz.jpg

Kleiner Reihenabstand, großer Durchgang

36 Zinkenschare, 16,6 cm Reihenabstand – in drei Reihen und versetzt zueinander am Hauptrahmen angeordnet lassen die Schare der Cayena trotz des engen Reihenabstands einen hohen Durchgang für Pflanzenreste und Steine zu.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
Cayena_22016-10-22.jpg

Überlast- und Steinsicherung

Spezielle Gummifederelemente optimieren die Anpassung der Schare an die Bodenkontur – auch auf schweren Böden. Gleichzeitig dienen sie als Überlast- und Steinsicherung und lassen den Zinken dreidimensional ausweichen. Leichte Vibrationen befreien die Zinkenschare von organischem Material, beeinträchtigen aber nicht die Ablagegenauigkeit des Saatguts.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
Cayena_22016-10-07.jpg

Verstopfungsfrei – auch bei großen Strohmengen

Im Anschluss an die Saatgutablage deckt der Exaktstriegel S die Säfurchen mit lockerem Boden zu und ebnet den Boden ein. Die Eingriffsintensität des Striegels kann ebenfalls zentral eingestellt werden.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -

Weiterführende Links

Hier finden Sie weitere Informationen zur Sätechnik

Interesse geweckt?

Hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten* und wir werden uns bei Ihnen zurückmelden:
* Ihre Kontaktdaten werden ausschließlich dazu benutzt, um den von Ihnen gewünschten Kontakt zu Ihnen aufzunehmen.